Home / Forum / Forum 50+ / Midlife-Krise mit fast 30?

Midlife-Krise mit fast 30?

21. Dezember 2014 um 2:38

Hallo ihr Lieben ....
Also.... ich will eigentlich nur wissen ob das jemand kennt ...
Ich bin weiblich, in einem Jahr ca. werde ich 30 -> Midlife-Krise? Fertig studiert, stehe seit 4 Jahren im Berufsleben, habe seit ca. nicht ganz 6 Jahren einen Freund, er studiert selbst noch, ist ein Lieber Sein Studium ist ihm extrem wichtig, fühle mich vernachlässigt, viel u. laut gestritten immer - aber nichts geändert. Erst vor ein paar Tagen ein Gespräch, ich will ihm bzw. uns natürlich noch die Chance geben dass wir was ändern können (wieder mehr Zeit zu zweit, mehr reden ...usw)
Auf der anderen Seite denke ich mir... ich werde bald 30 ... er braucht noch ca. 1,5 Jahre ... was ist mit Kinder? Was hab ich bisher erreicht? Zukunftsängste? Midlifekrise mit fast 30?
Und dann ist da noch der Gedanke an meine absolute Jugendliebe, die ich auch nach 7 Jahren nicht vergessen kann. Ich habe damals die Beziehung beendet weil ich noch etwas erleben wollte. Jetzt immer der Gedanke: Was wäre wenn? Oder ist das nur eine Flucht aus meiner Krise, Erinnerungen an die "Jugend", wo alles easy u. locker war.

Das Gewohnte aufgeben - in ein neues Abenteuer springen?
Raus aus dem Alltag/Routine? Aber was ist wenn ich diese Entscheidung dann doch bereue im Nachinein? Wieder mehr das schätzen, was man hat?!

Ich erwarte keine Tipps von euch oder meinen Freunden, ich wollte nur wissen ob ihr sowas auch schon mal erlebt hat und wie ihr dann gehandelt hab.
Danke
Liebe Grüße!

31. Mai 2015 um 14:39

Zu hohe Leistungserwartung?
Hey- ich denke es liegt eindeutig am Stress!
In meiner Familie hatte ich auch die Situation, dass meine Mutter früher mit dem studium fertig war als mein Dad- die waren damals schon verheiratet.
Es hat meiner Ma überhaupt nicht gefallen, dass sie dann die Familie finanzieren musste und der Mann ihr da nicht unter die Arme greifen konnte.
Ist es bei dir vll auch unterbewusst so?
Denkst du vll deswegen an deine unkomplizierte Jugendliebe?

Und klar, jede Frau, die sich ein Kind wünscht schaut auf die eigene biologische Uhr. Ich bin 25 und schaue jetzt schon xD
Ist nur schwierig, weil ich sehr hohe Ansprüche hab und deswegen immer noch single bin
Manchmal hab ich so Gedanken wie, ich bespringe einfach den nächstbest aussehenden Mann und mach mir ein Kind!
Was aber Blödsinn ist, weil ich auch noch studiere und kein eigenes Einkommen habe.

Ich glaube geduldige dich noch ein klein wenig- dräng ihn, dass er schneller studieren soll- wenn er fertig ist und ein Job hat, kannst du dich etwas mehr zurück lehnen und dich aufs Mamasein freuen! Denn wenn du das vorher machst, ist das auf existenzieller Basis zu riskant und du könntest sogar deine Beziehung aufs Spiel setzen!!

(mit viel Sport kriegst du dann auch noch den Mama-Speck weg!)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen