Home / Forum / Forum 50+ / Witwe ,neues Leben wieder glücklich ,aber die Familie akzeptiert es nicht

Witwe ,neues Leben wieder glücklich ,aber die Familie akzeptiert es nicht

14. März 2017 um 19:39

Wie lange trauert man,wie lange sollte man trauer ?
Wenn es nach der Familie von meinem verstorbenen Mann geht,dann wohl immer.
Mein Mann erkrankte an Krebs,leider in einem später Stdium. Lunge ,Leber Gehirn später in den Knochen. Über ein Jahr kämpften wir ,hatten Angst,Hoffnung ,leider starb er dann doch sehr schnell.
Wir waren so glücklich,waren kaum vier Jahre zusammen und erst ein Jahr verheiratete. Die Trauer war schrecklich ,unvorstellbar,nie in meinem Leben hatte ich je solch einen Schmerz gespürt.Dachte ,mein Leben hört nun auf,dachte ich werde vor Kummer bald folgen.
Ein Jahr war mein Mann tot ,da lernte ich einen Mann kennen.
Er sprach mich an,mich fesselte von Anfang an die Ähnlichkeit,die er zu meinem verstorbenen Mann hatte.Auch so schöne blaue Augen,eine ähnliche Statur,die Frisur,der Kleidungsstil......
Als dieser nette Mann mich ansprach war ich völlig von der Rolle ,dachte ich bekomme ein Stückchen von meinem verstorbenen Mann zurück.Nur deshalb willigte ich in ein Treffen ein.
Wir trafen uns fast täglich ,ich lernte ihn kennen und die Ähnlichkeit zu meinem verstorbenen Mann verblasste.Inzwischen ist ein Jahr vergangen und wir sind immer noch zusammen.Wir sind auf dem besten Weg ,es als Liebe zu bezeichnen.
Meine Kinder,die ihn kennen gelernt haben,freuen sich für uns sind glücklich,das es mir wieder gut geht. Auch meine Stieftochter,die ihn kennen gelernt hat findet ihn nett und freut sich ebenfalls für mich.Aber mein Stiefsohn,meine weitere Stieftochter und die Geschwister von meinem verstorbenen Mann wollen nichts mehr mit mir zu tun haben,finden es abscheulisch was ich getan habe. Wenn es nach ihnen ginge ,hätte ich immer die alleinstehnde Witwe sein sollen.Die Schwägerinen sind alle drei schon seit Jahren ohne Partner,eine von ihnen hatte noch nie eine Beziehung. Mein Schwager ist seit fast 30 Jahren verheiratet. Sie haben kein Verständnis ,sie haben den Kontakt zu mir abgebrochen.
Als mein Mann so krank war,haben wir oft darüber gesprochen wie es wird ,wenn er sterben würde,mich wollte er nicht unglücklich sehen,er meinte oft zu mir,bleib nicht allein,such dir einen netten Mann,der gut zu dir ist.Ich will dich nicht weinen sehen ,hat er so oft zu mir gesagt.
Ich weine nicht mehr .Das heißt abe rnicht,das ich ihn vergessen habe,er ist nach wie vor in meinem Herzen und es schmerzt immer noch ihn so früh verloren zu haben.
Aber ,ich habe doch auch das Recht mit 55 Jahren noch mal verliebt zu sein,noch mal ein glückliches Leben zu haben.
Wie lange soll eine Trauer dauern,wann ist de rrichtige Zeitpunkt ein Leben wiede rzu leben ??? Das muss doch jeder für sich entscheiden.
Mein Leben,meine Entscheidung. Ich möchte so leben wie ich für mich meine ,das es mir gut tut ,das ich glücklich bin,ich lebe mein Leben und nicht das von anderen. Oder ?

22. März 2017 um 6:35

Wann der richtige Zeitpunkt ist ? Das bestimmst nur du. Das Schicksal hat dir eine neue Liebe geschickt. Das ist schön und du solltest sie genießen dürfen.  Dein verstorbener Mann hätte sich für dich gefreut.
Lasse dir bitte von niemandem ein schlechtes Gewissen nachen, du bist keinem Rechenschaft schuldig.
Alles Gute für deine neue Beziehung. Du darfst das 

4 LikesGefällt mir

6. April 2017 um 20:12
In Antwort auf molly1216

Wie lange trauert man,wie lange sollte man trauer ?
Wenn es nach der Familie von meinem verstorbenen Mann geht,dann wohl immer.
Mein Mann erkrankte an Krebs,leider in einem später Stdium. Lunge ,Leber Gehirn später in den Knochen. Über ein Jahr kämpften wir ,hatten Angst,Hoffnung ,leider starb er dann doch sehr schnell.
Wir waren so glücklich,waren kaum vier Jahre zusammen und erst ein Jahr verheiratete. Die Trauer war schrecklich ,unvorstellbar,nie in meinem Leben hatte ich je solch einen Schmerz gespürt.Dachte ,mein Leben hört nun auf,dachte ich werde vor Kummer bald folgen.
Ein Jahr war mein Mann tot ,da lernte ich einen Mann kennen.
Er sprach mich an,mich fesselte von Anfang an die Ähnlichkeit,die er zu meinem verstorbenen Mann hatte.Auch so schöne blaue Augen,eine ähnliche Statur,die Frisur,der Kleidungsstil......
Als dieser nette Mann mich ansprach war ich völlig von der Rolle ,dachte ich bekomme ein Stückchen von meinem verstorbenen Mann zurück.Nur deshalb willigte ich in ein Treffen ein.
Wir trafen uns fast täglich ,ich lernte ihn kennen und die Ähnlichkeit zu meinem verstorbenen Mann verblasste.Inzwischen ist ein Jahr vergangen und wir sind immer noch zusammen.Wir sind auf dem besten Weg ,es als Liebe zu bezeichnen.
Meine Kinder,die ihn kennen gelernt haben,freuen sich für uns sind glücklich,das es mir wieder gut geht. Auch meine Stieftochter,die ihn kennen gelernt hat findet ihn nett und freut sich ebenfalls für mich.Aber mein Stiefsohn,meine weitere Stieftochter und die Geschwister von meinem verstorbenen Mann wollen nichts mehr mit mir zu tun haben,finden es abscheulisch was ich getan habe. Wenn es nach ihnen ginge ,hätte ich immer die alleinstehnde Witwe sein sollen.Die Schwägerinen sind alle drei schon seit Jahren ohne Partner,eine von ihnen hatte noch nie eine Beziehung. Mein Schwager ist seit fast 30 Jahren verheiratet. Sie haben kein Verständnis ,sie haben den Kontakt zu mir abgebrochen.
Als mein Mann so krank war,haben wir oft darüber gesprochen wie es wird ,wenn er sterben würde,mich wollte er nicht unglücklich sehen,er meinte oft zu mir,bleib nicht allein,such dir einen netten Mann,der gut zu dir ist.Ich will dich nicht weinen sehen ,hat er so oft zu mir gesagt.
Ich weine nicht mehr .Das heißt abe rnicht,das ich ihn vergessen habe,er ist nach wie vor in meinem Herzen und es schmerzt immer noch ihn so früh verloren zu haben.
Aber ,ich habe doch auch das Recht mit 55 Jahren noch mal verliebt zu sein,noch mal ein glückliches Leben zu haben.
Wie lange soll eine Trauer dauern,wann ist de rrichtige Zeitpunkt ein Leben wiede rzu leben ??? Das muss doch jeder für sich entscheiden.
Mein Leben,meine Entscheidung. Ich möchte so leben wie ich für mich meine ,das es mir gut tut ,das ich glücklich bin,ich lebe mein Leben und nicht das von anderen. Oder ?

das sind Konservative Menschen lass dich nicht von ihnen beeinflussen
du hast das Recht wieder Glücklich zu sein

Gefällt mir

12. Oktober 2017 um 16:17

die Postings hier sind zwar schon älter, aber ich kann die Molly gut verstehen, weil es bei mir
ähnlich ist, und mein Mann ist erst vor relativ kurzer Zeit an Leberkrebs verstorben, ich denke mal, das die Liebe zu seinem Mann immer im Herzen bleiben wird, auch wenn wir uns nach einem neuen Partner sehnen, wenn es nach meiner Familie geht, dann dürfte ich mich noch in 5 Jahren nach keinem umsehen, weil sie das für geschmacklos halten ! Sie vergessen dabei nur, das ich auch wieder eine Schulter zum anlehnen brauche und es verdammt schwer ist nun alleine zu sein, während der schweren Krankheit meines Mannes sprachen wir darüber und er wollte  nicht das ich alleine bleibe.
Wann nun dieser Zeitpunkt kommt, wo man sich nach einem neuen Partner sehnt und umschaut  ist jedem selbst überlassen und man sollte deshalb niemanden vorschnell verurteilen !

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Umfrage zum Schwangerschaftsabbruch
Von: cglady1104
neu
4. Oktober 2017 um 21:53
Meine erste Botox-Behandlung - Ein Erfahrungsbericht
Von: fortyfiftyhappy
neu
2. Oktober 2017 um 13:14
Einfach schreiben
Von: aeltermitniveau
neu
3. September 2017 um 23:21
Welche sie hat interesse zu schreiben Skype oder so
Von: koxxl79
neu
26. August 2017 um 21:30

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen