Anzeige

Forum / Forum 50+

27 - das wars?

Letzte Nachricht: 12. August 2016 um 21:19
G
geena_12371751
06.08.16 um 0:40

Hallo ihr Lieben, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen...

Ich bin jetzt 27 Jahre alt und total überfordert mit der Situation. Von meinem Freund habe ich mich vor zwei Monaten getrennt, lebe 600km von Eltern und Freunden entfernt. Bin nur noch hier wegen meines guten Jobs. Kenne kaum jemanden und die ganzen Kontakte über soziale Netzwerke sind mehr oberflächlich. Ab und zu Bars, Disco, shoppen oder Kaffee trinken.
Habe das Gefühl nochmal komplett neu anfangen zu müssen. Alle heiraten, sind schwanger oder in festen Beziehungen.Ich drehe langsam durch und habe das Gefühl, niemals mehr jemanden kennenzulernen. Alles läuft nur noch übers Internet und in Discos fühle ich mich mittlerweile zu alt und gelangweilt. Soll das jetzt alles sein?? Warum ist das Leben so?? Wieso läuft nie etwas nach Plan?? Ich komme abends nach Hause, gehe zum Sport und danach schlafen. Am Wochenende öfter unterwegs, an Männerbesuchen fehlt es nicht-- aber nichts dergleichen erfüllt mich. Nichts. Werde dadurch sowas von depressiv. Nicht mal die Familie ist dort. Das ist doch nicht normal mit 27??? Ich habe ein super Job, sehr super aus, bin gesund, tolles Elternhaus. Woher kommen diese kranken Gedanken und wie kommt man da wieder raus?

Mehr lesen

H
haylie_12091008
08.08.16 um 1:18

...
Wenn es an Männern nicht fehlt kannst du ja versuchen eine offene Beziehung zu beginnen.

Nachdem was ich aus deinen älteren Beiträgen gelesen habe wäre aber ein Mann der dich wirklich liebt und wertschätzt nicht das Richtige.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
Z
zerdan_12282971
12.08.16 um 21:19

Werde erst einmal mit dir selbst glücklich
Mach dein Glück nicht von DEM Mann und deiner Familie abhängig. Lerne stattdessen, mit dir allein zurecht zu kommen. Das ist eine reine Gewöhnungssache. Und 27 ist nun kein Alter, in dem einem schon die Felle wegschwimmen.

Gefällt mir

Anzeige