Home / Forum / Forum 50+ / Auswirkungen längerer Abstinenz: Unterschiede zwischen Männern und Frauen?!

Auswirkungen längerer Abstinenz: Unterschiede zwischen Männern und Frauen?!

26. April 2017 um 10:27

Reagieren Männer und Frauen unterschiedlich auf Zeiten längerer Abstinenz? Ich habe gelesen (ich glaube es war in "Licht aus, Socken aus"), dass Frauen immer weniger Lust haben, je weniger Sex sie haben. Entspricht das Euren Erfahrungen?

Mehr lesen

28. Mai 2017 um 3:05

Noch nie drüber nachgedacht. Wir Frauen haben halt den Vorteil, dass wir Sex nicht "brauchen"  Wenn wir welchen haben, super, wenn wir keinen haben, auch kein Beinbruch.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2017 um 23:24
In Antwort auf mittelkonsole

Noch nie drüber nachgedacht. Wir Frauen haben halt den Vorteil, dass wir Sex nicht "brauchen"  Wenn wir welchen haben, super, wenn wir keinen haben, auch kein Beinbruch.

Gut beschrieben, so geht es mir auch. Ich kann gut ohne Mann leben, da fehlt mir nichts. Und falls ja, kümmere ich mich selbst um meine Befriedigung oder suche mir einen ONS oder melde mich bei meinem Freundschaft plus Mann oder wer mir so einfällt. Manchmal sind auch einfach freundschaftliche oder familiäre Kontakte oder Sport und Hobbys ein passabler Ersatz.
Ich finde es praktisch als Frau so zu fühlen. Dass sich das Bedürfnis auch der Lebenssituation anpasst.
Wenn ich in einen Mann verliebt bin und eine Beziehung habe, dann erwachen die Triebe wieder zum Leben.
Das war in jüngeren Jahren nicht so, ich fühle mich jetzt freier und bin nicht so verzweifelt, sondern locker und anspruchsvoll, wenn es um das Kennenlernen eines neuen Mannes geht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 8:53
In Antwort auf toffifee111

Gut beschrieben, so geht es mir auch. Ich kann gut ohne Mann leben, da fehlt mir nichts. Und falls ja, kümmere ich mich selbst um meine Befriedigung oder suche mir einen ONS oder melde mich bei meinem Freundschaft plus Mann oder wer mir so einfällt. Manchmal sind auch einfach freundschaftliche oder familiäre Kontakte oder Sport und Hobbys ein passabler Ersatz.
Ich finde es praktisch als Frau so zu fühlen. Dass sich das Bedürfnis auch der Lebenssituation anpasst.
Wenn ich in einen Mann verliebt bin und eine Beziehung habe, dann erwachen die Triebe wieder zum Leben.
Das war in jüngeren Jahren nicht so, ich fühle mich jetzt freier und bin nicht so verzweifelt, sondern locker und anspruchsvoll, wenn es um das Kennenlernen eines neuen Mannes geht.

So ist es bwi mir auch, mir fehlt da nichts wenn ich über längere Zeit keinen Mann habe. Wobei ONS nicht mein Ding sind. Und zur Enrspannung oder zum Stressabbau kann "Frau" auch mal selbst Habd anlegen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 11:12

Ich lebe ja auch schon länger allein. Aber ganz darauf verzichten möchte ich nicht. Also pflege ich eine Freundschaft plus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 13:05

Jetzt dürften die Angebote nur so kommen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 15:09
In Antwort auf christinep

So ist es bwi mir auch, mir fehlt da nichts wenn ich über längere Zeit keinen Mann habe. Wobei ONS nicht mein Ding sind. Und zur Enrspannung oder zum Stressabbau kann "Frau" auch mal selbst Habd anlegen

Inzwischen läuft es bei mir mit den ONS auch nicht mehr so locker. Ich habe junge Männer getroffen, die dachten, ich müsste für ihr Interesse an mir so dankbar sein, dass ich auf Kondom verzichte oder alle ihre sexuellen Wünsche erfülle oder gleich mit ihnen ins Bett springe ohne Unterhaltung vorher oder dass ich sie zum Essen einlade und alles bezahle. So etwas ist für mich nicht akzeptabel und ich fühle mich degradiert. Das kenne ich auch von früheren ONS anders. Da ist es mir lieber, ich sorge allein für meine Befriedigung. Und genieße die Gegenwart von Männern, die ein gewisses Niveau haben und mich als Mensch und Frau schätzen. Gute Gespräche und freundschaftlicher Umgang mit einem solchen Mann können mich heute zufriedener machen als eine schnelle Nummer mit einem mittelmäßigen Typen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 15:14
In Antwort auf toffifee111

Inzwischen läuft es bei mir mit den ONS auch nicht mehr so locker. Ich habe junge Männer getroffen, die dachten, ich müsste für ihr Interesse an mir so dankbar sein, dass ich auf Kondom verzichte oder alle ihre sexuellen Wünsche erfülle oder gleich mit ihnen ins Bett springe ohne Unterhaltung vorher oder dass ich sie zum Essen einlade und alles bezahle. So etwas ist für mich nicht akzeptabel und ich fühle mich degradiert. Das kenne ich auch von früheren ONS anders. Da ist es mir lieber, ich sorge allein für meine Befriedigung. Und genieße die Gegenwart von Männern, die ein gewisses Niveau haben und mich als Mensch und Frau schätzen. Gute Gespräche und freundschaftlicher Umgang mit einem solchen Mann können mich heute zufriedener machen als eine schnelle Nummer mit einem mittelmäßigen Typen. 

PS: dieser Typ Mann ist meistens verheiratet und ich gehe aus Prinzip nicht (mehr) mit verheirateten Männern ins Bett

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 16:05

Ich war über etliche Jahre sexlos, ungewollt trotz Ehemann. Das geht, klar vermisst Frau was aber man gewöhnt sich daran. Jetzt wo ich wieder in den Genuss komme, vermisse ich es jede Minute, wenn er nicht da ist. Jetzt fällt es wesentlich schwerer. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2018 um 9:22

Ich wünschte es wären immer nur 14 Tage dazwischen. Für mich wäre es ein Traum ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2018 um 7:49
In Antwort auf desteufelsengel2

Ich wünschte es wären immer nur 14 Tage dazwischen. Für mich wäre es ein Traum ...

Grundsätzlich kann ich es sehr gut ohne und ich war bis vor kurzem auch der Meinung, das ist völlig ok. ONS etc ist nicht mein Ding. Nun habe ich einen Mann kennengelernt, der das alles in einer Sekunde zum Einsturz gebracht hat. Ich habe ihn gesehen und war sofort geflasht. Zum Glück beruht das auf Gegenseitigkeit und ich werde sehen wo es hinführt. Wirklich passiert ist noch nichts und das macht es extrem reizvoll. Die bisher ausgetauschten Küsse versprechen aber sehr viel
Ich will damit sagen, auch wenn Frau lange ohne Sex ist und das auch als völlig i.O. findet, braucht es nur den richtigen Mann in der richtigen Sekunde und plötzlich läuft das Hormonsystem und die Phantasie Amok...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2018 um 18:05
In Antwort auf teddybaer70

Reagieren Männer und Frauen unterschiedlich auf Zeiten längerer Abstinenz? Ich habe gelesen (ich glaube es war in "Licht aus, Socken aus", dass Frauen immer weniger Lust haben, je weniger Sex sie haben. Entspricht das Euren Erfahrungen?

Entspricht nur der Wahrheit, wenn es sich um Frauen handelt die niemals befriedigenden Sex erleben durften und dann irgendwann die Hoffnung aufgegeben haben, dass sie im Bett mehr als eine Niete ziehen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2018 um 18:07
In Antwort auf toffifee111

Gut beschrieben, so geht es mir auch. Ich kann gut ohne Mann leben, da fehlt mir nichts. Und falls ja, kümmere ich mich selbst um meine Befriedigung oder suche mir einen ONS oder melde mich bei meinem Freundschaft plus Mann oder wer mir so einfällt. Manchmal sind auch einfach freundschaftliche oder familiäre Kontakte oder Sport und Hobbys ein passabler Ersatz.
Ich finde es praktisch als Frau so zu fühlen. Dass sich das Bedürfnis auch der Lebenssituation anpasst.
Wenn ich in einen Mann verliebt bin und eine Beziehung habe, dann erwachen die Triebe wieder zum Leben.
Das war in jüngeren Jahren nicht so, ich fühle mich jetzt freier und bin nicht so verzweifelt, sondern locker und anspruchsvoll, wenn es um das Kennenlernen eines neuen Mannes geht.

Du kannst gut ohne?
Aber jeder muss herhalten um Dich zu befriedigen (ONS, ......)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2018 um 18:08
In Antwort auf mittelkonsole

Noch nie drüber nachgedacht. Wir Frauen haben halt den Vorteil, dass wir Sex nicht "brauchen"  Wenn wir welchen haben, super, wenn wir keinen haben, auch kein Beinbruch.

Wenn das Ohr juckt - kratzt man halt, wenn es nicht juckt auch ganz OK

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2018 um 18:10
In Antwort auf toffifee111

Inzwischen läuft es bei mir mit den ONS auch nicht mehr so locker. Ich habe junge Männer getroffen, die dachten, ich müsste für ihr Interesse an mir so dankbar sein, dass ich auf Kondom verzichte oder alle ihre sexuellen Wünsche erfülle oder gleich mit ihnen ins Bett springe ohne Unterhaltung vorher oder dass ich sie zum Essen einlade und alles bezahle. So etwas ist für mich nicht akzeptabel und ich fühle mich degradiert. Das kenne ich auch von früheren ONS anders. Da ist es mir lieber, ich sorge allein für meine Befriedigung. Und genieße die Gegenwart von Männern, die ein gewisses Niveau haben und mich als Mensch und Frau schätzen. Gute Gespräche und freundschaftlicher Umgang mit einem solchen Mann können mich heute zufriedener machen als eine schnelle Nummer mit einem mittelmäßigen Typen. 

Es lebe die Gleichberechtigung - auch Frauen müssen manchmal was tun um eine Nummer zu erhaschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 19:27

ich würde bereits bei dem Gedanken an längere Abstinenz durchdrehen. Für mich ist Sex der Ausgleich, die Zufriedenheit, die Eigenschaften sehr lustvoller Momente, verführerisch, unanständig, frech, experimentierfreudig, Lust & Leidenschaft, Verlangen, mal zart, mal hart
Ohne dies wäre mein Leben ohne Energie

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 17:24
In Antwort auf nurspass69

Es lebe die Gleichberechtigung - auch Frauen müssen manchmal was tun um eine Nummer zu erhaschen

Du hast meinen Beitrag nicht kapiert, wenn du so etwas darauf antwortest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 17:25
In Antwort auf nurspass69

Du kannst gut ohne?
Aber jeder muss herhalten um Dich zu befriedigen (ONS, ......)

Zum Glück muss ich mich nicht mit solchen Typen wie dir abgeben, nicht mal als ONS.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2018 um 10:48
In Antwort auf user11593

Grundsätzlich kann ich es sehr gut ohne und ich war bis vor kurzem auch der Meinung, das ist völlig ok. ONS etc ist nicht mein Ding. Nun habe ich einen Mann kennengelernt, der das alles in einer Sekunde zum Einsturz gebracht hat. Ich habe ihn gesehen und war sofort geflasht. Zum Glück beruht das auf Gegenseitigkeit und ich werde sehen wo es hinführt. Wirklich passiert ist noch nichts und das macht es extrem reizvoll. Die bisher ausgetauschten Küsse versprechen aber sehr viel
Ich will damit sagen, auch wenn Frau lange ohne Sex ist und das auch als völlig i.O. findet, braucht es nur den richtigen Mann in der richtigen Sekunde und plötzlich läuft das Hormonsystem und die Phantasie Amok...

Hoffentlich hat er auch genügend Zeit. Ist nicht immer schön lange zu warten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 18:13

Ich kenne einige wirklich hübsche Frauen die keinen Sex wollen und damit glücklich sind. Es gibt also wirklich welche die es nicht brauchen. 

Und klar gibt es auch welche die einfach anders sind, die keinen passenden finden. 

Ich gehöre nicht dazu. Ich bin zwar auch nur eine graue Maus,  aber trotzdem habe ich gefunden, mehr als genug wenn ich wollte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 21:06

Das ist ziemlich einseitig gedacht. Und die Meinung von eher konservativen oder jungen Frauen (du bist sicher noch unter 40), wo es für die Selbstbestätigung eher noch darum geht, einen abzukriegen, schreckliches Wort. Das brauchen selbständige Frauen heute doch nicht mehr, einen Mann um jeden Preis, und sich dann mit dem quälen, wenn es nicht passt. Mit Ü50 da hat man normalerweise schon einiges hinter sich, vielleicht auch mehrere Partnerschaften, Ehe, Familie. Wenn man da einen Partner sucht, da geht es um mehr als einen abzukriegen. Und um mehr als das Äußerliche. Man weiß was man braucht, vielleicht ist es Freundschaft, vielleicht Leidenschaft, doch ich glaube, ich persönlich brauche gerade mehr Freiheit. Aber mit Glück findet sich sogar noch eine große Liebe, die das alles bietet. Und wenn nicht? Wenn man keinen passenden Partner findet, dann kann man sich immer noch ein schönes Leben machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2018 um 15:24

Bin ich froh, dass ich im Alter bin, wo mir die blöden Kommentare deines Süßen oder irgendwelcher anderen Männern egal sind. Und du plapperst sowas noch nach.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2018 um 13:40

Sicher nicht. Ich kann nur Frauen nicht leiden, die bei Themen, die sie (noch!) nicht betreffen, die Vorurteile ihrer Männer beisteuern müssen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2018 um 14:24

Vielleicht wohnst du in einer Ecke, wo es viele solche Frauen gibt? Ich sehe hauptsächlich gepflegte Menschen, auch ältere, und mir ist das auch wichtig. 
Und ich denke mal, da es auch Männer gibt, die nicht viel Wert auf Pflege legen, da werden sich schon die richtigen Paare finden. Zudem ist ja das andere Extrem meiner Meinung nach nicht attraktiver (operierte Botox-Frauen) Aber das war ja eigentlich nicht das Thema. 
Ich finde es nur falsch zu behaupten, dass Frauen die Single sind, selbst schuld sind, weil sie sich gehen lassen. Da gibt es sehr viel mehr Gründe, und es gibt Frauen und Männer, die nicht unbedingt einen Partner suchen oder nicht um jeden Preis. Ein Partner macht einen nicht immer glücklicher, und als Single ist man nicht automatisch unglücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2018 um 15:34

Da kenne ich so viele die das gesagt haben. Und heute sind sie es doch oder noch schlimmer. Ich würde nie nie sagen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2018 um 10:32

Und Änderungen sind ja auch möglich. Siehe mein Engelchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2018 um 12:22

Wie gesagt nur 14 Tage dazwischen wäre ein Wunschtraum der leider nicht zu erfüllen ist. Aber dafür wird die gemeinsame Zeit komplett ausgenutzt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2018 um 12:28

Sorry den gebe ich nicht mehr her. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 13:04
In Antwort auf mittelkonsole

Noch nie drüber nachgedacht. Wir Frauen haben halt den Vorteil, dass wir Sex nicht "brauchen"  Wenn wir welchen haben, super, wenn wir keinen haben, auch kein Beinbruch.

Ist das so? Vielleicht bei denen die noch nie gerne Sex hatten oder einen Partner der's nicht bringt.
Da gehoere ich nicht dazu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 13:08

Wollte ich gerade sagen. Was ist immer mit diesen 14 Tagen? Viel zu lang, da wuerde ich denken mein Partner will mich nicht mehr wenn so lange nichts geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 20:40
In Antwort auf sara88

Wollte ich gerade sagen. Was ist immer mit diesen 14 Tagen? Viel zu lang, da wuerde ich denken mein Partner will mich nicht mehr wenn so lange nichts geht.

Da gab es einen Beitrag von jemanden dessen Ehefrau nur alle 14 Tage Sex wollte. Das war ihm zu wenig. 

Und klar wenn man mit demjenigen zusammen wohnt gebe ich Dir recht. Das wäre schlecht. Wenn es aber ganz andere Umstände sind geht das halt nicht immer so schnell mit dem Treffen. Dann kann es auch viel länger dauern. Deshalb wäre ich froh wenn es immer nur 14 Tage wären. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2018 um 1:20
In Antwort auf sara88

Wollte ich gerade sagen. Was ist immer mit diesen 14 Tagen? Viel zu lang, da wuerde ich denken mein Partner will mich nicht mehr wenn so lange nichts geht.

@sara88 Wahrscheinlich bist noch nicht mal 40. Da sieht man das Thema völlig anders. Jedenfalls bei mir war das so. Ich sehe das heute wesentlich gelassener. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2018 um 6:29
In Antwort auf toffifee111

@sara88 Wahrscheinlich bist noch nicht mal 40. Da sieht man das Thema völlig anders. Jedenfalls bei mir war das so. Ich sehe das heute wesentlich gelassener. 

Bin ich auch nicht, mein Partner aber Wir sind jetzt auch schon 12+ Jahre zusammen und an der Haeufigkeit hat sich bislang nichts geaendert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 15:57
In Antwort auf teddybaer70

Reagieren Männer und Frauen unterschiedlich auf Zeiten längerer Abstinenz? Ich habe gelesen (ich glaube es war in "Licht aus, Socken aus", dass Frauen immer weniger Lust haben, je weniger Sex sie haben. Entspricht das Euren Erfahrungen?

Sex hält eine Frau länger jung und Männer potent bis ins hohe Alter 😂 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März um 21:09
In Antwort auf rita57

Ich lebe ja auch schon länger allein. Aber ganz darauf verzichten möchte ich nicht. Also pflege ich eine Freundschaft plus.

ganz gute einstellung..hast genau das was du magst und brauchst.. einfach ohne socken waschen etc..👍🏻

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 4:50
In Antwort auf teddybaer70

Reagieren Männer und Frauen unterschiedlich auf Zeiten längerer Abstinenz? Ich habe gelesen (ich glaube es war in "Licht aus, Socken aus", dass Frauen immer weniger Lust haben, je weniger Sex sie haben. Entspricht das Euren Erfahrungen?

Ich habe eine Frau kennen gelernt die mir erzählt hat, dass sie mit ihrem Mann schon über 15 Jahren kein sex mehr gehabt hat und sie hat sich nicht selbst befriedigt und keinen andern Mann gehabt hat.
nach der Scheidung habe ich den Eindruck gehabt sie will alles nachholen, ich musste aber manchmal passen und das ist ein Problem geworden 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 20:08

Ich bin zwar erst 42 und hoffe das ich auch hier schreiben darf. Ja es ist ein großes Problem auch für eine Frau. Das ständige warten bis der Ehemann einmal wieder möchte. Wenn es überhaupt passiert. Das kann viele Wochen dauern und ich werde immer frustrierter und ja auch zickiger. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 20:49

Interessanter Thread, wenn auch schon "alt".
Bin selbst nun 57, gehe aber für 50 durch. Nur nützt das auch nix. Habe seit 4 Jahren keinerlei Sex oder ähnliches.
Als Mann nach langjähriger Beziehung, Kindern und entsprechenden finanziellen Beschränkungen habe ich es inzwischen für mich aufgegeben, noch einmal Sex zu haben.
Denken tue ich täglich daran, mache auch oft SB. Aber für realen (unbezahlten!) Sex reicht's eben nicht mehr. In dem Alter fängt es halt auch mit den Potenzproblemen so langsam an, und wenn du dann einem ONS auf der Bettkante "absagen" müsstest - undenkbare Blamage.
Eine Beziehung kommt auch nicht mehr in Frage, die letzte steckt bis ans Ende der Tage in den Knochen.
Als Mann würde ich sagen: ausschwitzen, selber machen, Prostitution oder Tantra. (Die letzten beiden sind nix für mich)
Als Frau hat man es meiner Meinung nach leichter in Sachen Sex: entweder man bekommt ihn, wenn man ihn will - oder frau lässt es einfach, ohne allzu große Entzugserscheinungen.
(Ich rede da in Richtung Ü50. Im Falle einer 42jährigen Ehefrau bzw. in einer festen Partnerschaft kann ich mir schon vorstellen, dass es frustriert und weh tut - aber das liegt dann im Psychischen, rein körperlich ist es den meisten Frauen eher egal - so zumindest die Aussagen meiner weiblichen Bekannten im Laufe der letzten 40 Jahre).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wechseljahre
Von: care
neu
25. Mai um 2:45
Bluthochdruck
Von: jennifer97
neu
9. April um 17:16
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen