Forum / Forum 50+

Chatpartner verstorben - es kann so schnell vorbei sein

Letzte Nachricht: 23. April um 13:45
C
claui95
21.04.22 um 19:56

Hallo,
ich bin ja auf einigen Dating Apps, da klappte bis dat nichts, aber vor ca. 2 Wochen schrieb mich auf FB ein Mann an, der in unserer Heimatstadt ziemlich bekannt ist und den ich natürlich auch vom Sehen her kannte. Zuerst schrieb er so komisch, dass ich nachgefragt habe, ob es nicht ein Fake ist, aber es war tatsächlich er und es ergab sich eine äußerst angenehme Konversation, ein nettes Hin und Her. Wir wollten uns dann demnächst mal treffen. Ein sehr sympathischer und intelligenter Mann..
Dann kam eine Nachricht von ihm, dass er viel um die OHren hat und deswegen an diesem Tag nicht mehr schreiben kann, dies aber nachholen werde. Dann hörte ich zwei Tage nichts von ihm und habe aus Spaß so gedacht, der wird doch wohl nicht gestorben sein... hab gegoogelt und nichts gefunden, ihm eine Nachricht geschrieben, ob ich ihm schon auf die Nerven gehe. Und jetzt kam die INfo,  dass er einen Tag, nachdem er mir die Nachricht schrieb, verstorben ist. Er konnte mir nicht antworten, natürlich nicht.
Da wurde mir wieder bewusst, wie schnell alles vorbei sein kann, erst plant man etwas in der Zukunft und einen  Tag später ist es aus. Das zeigt, dass man einfach, auch in unserem Alter (ich bin 60+) das Leben unbedingt genießen muss, man sollte das tun, was man möchte und auf nichts und niemanden Rücksicht nehmen, denn ganz schnell hat das ein Ende haben. 
Man ist noch jung genug, das zu tun, wonach einem der Sinn steht und sollte nicht fragen, ob das in dem Alter noch ok ist oder nicht, will man Sex haben, dann sollte man alles dafür tun, ihn zu bekommen. Will man nicht allein im Kino sitzen, dann besorgt man sich halt eine Begleitung, einfach alte Freunde anrufen, oftmals freuen die sich sehr. Will man einen Mann zum Kuscheln, dann sollte man den ansprechen, mit dem man kuscheln möchte. 
Das ist auf jeden Fall die Lehre, die ich aus diesem total traurigen Erlebnis gezogen habe.

Mehr lesen

H
harper_25120979
22.04.22 um 14:40
In Antwort auf claui95

Hallo,
ich bin ja auf einigen Dating Apps, da klappte bis dat nichts, aber vor ca. 2 Wochen schrieb mich auf FB ein Mann an, der in unserer Heimatstadt ziemlich bekannt ist und den ich natürlich auch vom Sehen her kannte. Zuerst schrieb er so komisch, dass ich nachgefragt habe, ob es nicht ein Fake ist, aber es war tatsächlich er und es ergab sich eine äußerst angenehme Konversation, ein nettes Hin und Her. Wir wollten uns dann demnächst mal treffen. Ein sehr sympathischer und intelligenter Mann..
Dann kam eine Nachricht von ihm, dass er viel um die OHren hat und deswegen an diesem Tag nicht mehr schreiben kann, dies aber nachholen werde. Dann hörte ich zwei Tage nichts von ihm und habe aus Spaß so gedacht, der wird doch wohl nicht gestorben sein... hab gegoogelt und nichts gefunden, ihm eine Nachricht geschrieben, ob ich ihm schon auf die Nerven gehe. Und jetzt kam die INfo,  dass er einen Tag, nachdem er mir die Nachricht schrieb, verstorben ist. Er konnte mir nicht antworten, natürlich nicht.
Da wurde mir wieder bewusst, wie schnell alles vorbei sein kann, erst plant man etwas in der Zukunft und einen  Tag später ist es aus. Das zeigt, dass man einfach, auch in unserem Alter (ich bin 60+) das Leben unbedingt genießen muss, man sollte das tun, was man möchte und auf nichts und niemanden Rücksicht nehmen, denn ganz schnell hat das ein Ende haben. 
Man ist noch jung genug, das zu tun, wonach einem der Sinn steht und sollte nicht fragen, ob das in dem Alter noch ok ist oder nicht, will man Sex haben, dann sollte man alles dafür tun, ihn zu bekommen. Will man nicht allein im Kino sitzen, dann besorgt man sich halt eine Begleitung, einfach alte Freunde anrufen, oftmals freuen die sich sehr. Will man einen Mann zum Kuscheln, dann sollte man den ansprechen, mit dem man kuscheln möchte. 
Das ist auf jeden Fall die Lehre, die ich aus diesem total traurigen Erlebnis gezogen habe.

Und woher bzw von wem stammt die Nachricht das er verstorben ist?
Er selbst könnte das ja nicht mehr beantworten. Aber ich hätte keine Zugangsdaten von Verwandten und könnte niemanden darauf antworten.
Herzliches Beileid. Es ist schade drum, so wirst du nie erfahren ob es etwas nettes mit euch hätte werden können. 

Gefällt mir

nice-to-be-here
nice-to-be-here
23.04.22 um 9:49
In Antwort auf claui95

Hallo,
ich bin ja auf einigen Dating Apps, da klappte bis dat nichts, aber vor ca. 2 Wochen schrieb mich auf FB ein Mann an, der in unserer Heimatstadt ziemlich bekannt ist und den ich natürlich auch vom Sehen her kannte. Zuerst schrieb er so komisch, dass ich nachgefragt habe, ob es nicht ein Fake ist, aber es war tatsächlich er und es ergab sich eine äußerst angenehme Konversation, ein nettes Hin und Her. Wir wollten uns dann demnächst mal treffen. Ein sehr sympathischer und intelligenter Mann..
Dann kam eine Nachricht von ihm, dass er viel um die OHren hat und deswegen an diesem Tag nicht mehr schreiben kann, dies aber nachholen werde. Dann hörte ich zwei Tage nichts von ihm und habe aus Spaß so gedacht, der wird doch wohl nicht gestorben sein... hab gegoogelt und nichts gefunden, ihm eine Nachricht geschrieben, ob ich ihm schon auf die Nerven gehe. Und jetzt kam die INfo,  dass er einen Tag, nachdem er mir die Nachricht schrieb, verstorben ist. Er konnte mir nicht antworten, natürlich nicht.
Da wurde mir wieder bewusst, wie schnell alles vorbei sein kann, erst plant man etwas in der Zukunft und einen  Tag später ist es aus. Das zeigt, dass man einfach, auch in unserem Alter (ich bin 60+) das Leben unbedingt genießen muss, man sollte das tun, was man möchte und auf nichts und niemanden Rücksicht nehmen, denn ganz schnell hat das ein Ende haben. 
Man ist noch jung genug, das zu tun, wonach einem der Sinn steht und sollte nicht fragen, ob das in dem Alter noch ok ist oder nicht, will man Sex haben, dann sollte man alles dafür tun, ihn zu bekommen. Will man nicht allein im Kino sitzen, dann besorgt man sich halt eine Begleitung, einfach alte Freunde anrufen, oftmals freuen die sich sehr. Will man einen Mann zum Kuscheln, dann sollte man den ansprechen, mit dem man kuscheln möchte. 
Das ist auf jeden Fall die Lehre, die ich aus diesem total traurigen Erlebnis gezogen habe.

Wie recht du doch hast.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
claui95
23.04.22 um 12:02

Die Tochter hat die Todesanzeige aus der Zeitung gepostet, daher weiß ich es definitiv.
Dass mich mein Gefühl, was ich als albern beiseite getan hatte, nicht getäuscht hat, macht mir doch ein wenig Angst, denn ich hatte ja gedacht, dass er vielleicht verstorben ist, da dieses Nichtmelden nicht zu ihm passte. Soviel hatte ich in der kurzen Zeit schon festgestellt.
Was mich auch traurig macht, ist, dass wir einen Tag vor seinem Tod noch Pläne gemacht haben, uns zu treffen und dass ich das Gefühl hatte, dass dies genau jemand ist, mit dem ich eine schöne Zeit haben könnte.
Dass er einige Stunden, nachdem ich von ihm die Nachricht erhalten habe, nicht mehr am Leben war, finde ich schon sehr erschreckend und wie ich geschrieben habe, hat es mir wieder bewusst gemacht, dass man einfach das Leben bei den Hörnern packen sollte, ehe es vorbei ist.
Er war auf jeden Fall ein toller Mann, gebildet und sensibel, für sein Alter gutaussehend und halt auch was Besonderes in unserer Stadt, das macht Menschen ja auch noch zusätzlich attraktiv. Aber so geht´s, es hat nicht sollen sein.

Gefällt mir

dionysos
dionysos
23.04.22 um 13:45

Das tut mir leid, daß du keine Chance hattest ihn kennenzulernen. Wir recht du hast, man muß jeden Tag genießen, das Leben leben. Und die Freude  mit lieben Mitmenschen teilen und genießen. Also auf, du hast hoffentlich heute schon was vor, was die Spaß macht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers