Forum / Forum 50+

Einfach nur müde

15. Februar um 18:18 Letzte Antwort: 22. Februar um 7:18

Hallo zusammen..
ich möchte kurz von mir erzählen..und ich hoffe, das mir jemand ein paar Tipps geben kann,evtl.in einer ähnlichen Situation ist oder war.
Ich bin 55, lebe seit 5jahren mit meinem LG (60)in dessen Haus. Unsere Beziehung war nicht immer einfach, aber doch auch schön.. doch seit längerem lāuft es nicht mehr rund..die Liebe hat den Glanz verloren. Es gibt keine Zärtlichkeiten mehr,keine Leidenschaft.. Alles wird tot diskutiert, er dreht mir oft das Wort im Munde ..die Luft ist raus..wir hatten naturlich auch schöne Zeiten, schöne Urlaube, haben in seinem Haus viel geschafft und gerichtet. Doch ich empfinde keine Liebe mehr..es sind auch Streitigkeiten stattgefunden,in denen immer er als Sieger (symbolisch ) hervorging. Er diskutiert dann solang, bis ich nicht mehr weiter weiß und klein bei gebe, mich dann entschuldige.. ich möchte mich trennen, möchte ihm das anständig und mit Ruhe mitteilen, befürchte aber, das es in Streit, Vorwürfen und Schuldzuweisungen enden wird. Er wird mir Respektlosigkeit, Undankbarkeit vorwerfen, ich kenne solche Abläufe in Gesprächen.. wie soll ich nur vorgehen?

Mehr lesen

16. Februar um 5:45

Ui ui, 
ein wenig kenne ich das, reden reden reden bis alles tod gequatscht ist. Blöd ist das ihr zusammen wohnt, da ist eine Trennung doppelt schwer. Kannst du dir da nicht externen Rat holen ? Es gibt schon mal so kostenlose Angebote von der Kirche etc. Aber, den Schritt gehen musst du alleine. Ich kann nur Allen in dieser " Altersklasse " den Rat geben, die Selbständikeit zu behalten. 

Gefällt mir

16. Februar um 6:11

Guten Morgen.. ja, das trifft es, es endet immer im HAMSTERRAD, immer und immer wieder von vorn. Meine Argumente sind für ihn keine, er widerlegt mir alles, aber auch alles. Oft wurde mir schon in eigentlich normalen Diskussionen, welche dann in stundenlangen Debatten nicht enden wollen, Respektlosigkeit und Undank (wie anfangs erwähnt) vorgeworfen..seine Kindheit war schwierig, das ist auch Thema bei uns...sagt,durch mein Verhalten verletze ich ihn , usw...Sex ohne Leidenschaft, Ohne Zärtlichkeit, ohne Leichtigkeit..kein Herumalbern, keine tiefgründigen Gespräche, vielleicht Mal am Wochenende bei einem gemütlichen Abend mit einem Glas Wein, nichts..Nada... wo führt das in 5-10-15 Jahren hin, oder wo stehen wir nur in 2 Jahren? Wenn ich am Wochenende,z.Bsp. nach dem Haus-Putz alles schön fertig hab, und dann rum geh, Kerze anzünde, was ich persönlich sehr sehr gern mag, kommen lediglich Bemerkungen wie: Na, zündelst wieder? Ja, und dann eben beim zu Bett gehen: Musst die Kerzen noch löschen... Bin ratlos

Gefällt mir

20. Februar um 16:01
In Antwort auf

Guten Morgen.. ja, das trifft es, es endet immer im HAMSTERRAD, immer und immer wieder von vorn. Meine Argumente sind für ihn keine, er widerlegt mir alles, aber auch alles. Oft wurde mir schon in eigentlich normalen Diskussionen, welche dann in stundenlangen Debatten nicht enden wollen, Respektlosigkeit und Undank (wie anfangs erwähnt) vorgeworfen..seine Kindheit war schwierig, das ist auch Thema bei uns...sagt,durch mein Verhalten verletze ich ihn , usw...Sex ohne Leidenschaft, Ohne Zärtlichkeit, ohne Leichtigkeit..kein Herumalbern, keine tiefgründigen Gespräche, vielleicht Mal am Wochenende bei einem gemütlichen Abend mit einem Glas Wein, nichts..Nada... wo führt das in 5-10-15 Jahren hin, oder wo stehen wir nur in 2 Jahren? Wenn ich am Wochenende,z.Bsp. nach dem Haus-Putz alles schön fertig hab, und dann rum geh, Kerze anzünde, was ich persönlich sehr sehr gern mag, kommen lediglich Bemerkungen wie: Na, zündelst wieder? Ja, und dann eben beim zu Bett gehen: Musst die Kerzen noch löschen... Bin ratlos

Hallo, du hast 2 Möglichkeiten, entweder du gehst einfach oder du bleibst und nimmst es einfach an. Ändern kannst du ihn nicht, aber wenn du gehen wolltest,wärst du doch schon weg, oder. Etwas hält dich, oder? Im spirituellen sagt man, dass der Partner der Spiegel für einen selbst ist. Vielleicht ist es Zeit dich selbst mit deinen schwierigen Themenbereichen auseinanderzusetzen. Jeder von uns verdrängt gerne Dinge, die andere nicht an uns sehen sollen. Das geschieht oft unbewusst. Sein Verhalten ärgert dich, vielleicht weil es etwas in dir auslöst. Bevor du gehen solltest, wäre es eine Überlegung wert, denn ihr hattet ja auch gute Zeiten. 

Gefällt mir

22. Februar um 4:54
In Antwort auf

Hallo, du hast 2 Möglichkeiten, entweder du gehst einfach oder du bleibst und nimmst es einfach an. Ändern kannst du ihn nicht, aber wenn du gehen wolltest,wärst du doch schon weg, oder. Etwas hält dich, oder? Im spirituellen sagt man, dass der Partner der Spiegel für einen selbst ist. Vielleicht ist es Zeit dich selbst mit deinen schwierigen Themenbereichen auseinanderzusetzen. Jeder von uns verdrängt gerne Dinge, die andere nicht an uns sehen sollen. Das geschieht oft unbewusst. Sein Verhalten ärgert dich, vielleicht weil es etwas in dir auslöst. Bevor du gehen solltest, wäre es eine Überlegung wert, denn ihr hattet ja auch gute Zeiten. 

Guten Morgen... danke für die Antwort.. ja,was soll ich sagen.. Samstag Abend war es wieder soweit,aus einer Kleinen Sache wurde riesen Theater..ich möchte nicht alles schreiben,das würde den Rahmen sprengen...es endete allerdings darin, dass er mir sagte,das ich in den 5Jahren unserer Zeit seit 4Jahren ein böser Mensch war, ein Drachen..ich habe in seinen Augen verlernt, UNTERWÜRFIG und DEMÜTIG zu sein, wäre nicht imstande,eine Beziehung zu führen,in der es um Respekt und Anerkennung dem Partner gegenüber geht... Dieses GESPRÄCH führte ER mit mir über drei Stunden lang... natürlich hatte er immer wieder Argumente, welche meine Argumente ins uferlose vernichteten..ich sei nicht imstande, mit abnehmbaren ARGUMENTEN zu argumentieren..mir wurde der Begriff ARGUMENT bis ins Detail erklärt, und mir wurde diagnostiziert, das ich nie gelernt habe, zu diskutieren, zu debattieren, zu argumentieren...am Sonntag beim Frühstück, welches ich hergerichtet hatte, räumte er nach knapp 10 min sein Gedeck ab, ich hatte nicht einmal meinen Kaffee getrunken, geschweige denn mein Toast gegessen, da stand er wieder auf, weil er ja fertig war...ich war fassungslos.. soviel zum Respekt dem Partner gegenüber..ich denke, das es zur Trennung führt, er hat mich verbal sehr verletzt am Abend davor, nicht das erste mal.. vergangene Sachen kann er nicht ruhen lassen, er legt sie mir immer und immer wieder auf den Teller, wann immer er es braucht.  Seine VERGEHEN, wie er meine Fehler, welche ich aus seiner Sicht mir ERLAUBE, sind nichts in dem Verhältnis zu meinen, diese sind hinzunehmen..es geht so nicht mehr...

Gefällt mir

22. Februar um 5:46

Das hört sich wirklich sehr lieblos an. Wenn ich raten müsste würde ich behaupten dein Partner ist ein verbiesteter alter Lehrer ( womit ich nicht Lehrer im allg. verunglimpfen möchte ) . Aber so würde ich auch nicht leben möchten. Es gibt noch so viele schöne Dinge die man zusammen erleben kann. Viel lachen, albern sein, Hobbys geniessen. 

Gefällt mir

22. Februar um 7:18

Hallo, das tut mir sehr leid, dass du das durchmachen musst. Ich weiss, es fühlt sich furchtbar an. Vielleicht ist es an der Zeit dich aus dieser Abhängigkeit zu befreien. Du solltest nicht leiden. Zeit ist zu wertvoll, du solltest dich freuen und zwar ständig. Vielleicht kannst du Mal 1 oder 2 Wochen jemanden besuchen, um Abstand zu gewinnen? Eine Pause tä te dir bestimmt gut. Ich denke, dass er sich gedanklich richtig steigert und wahrscheinlich wird sich das noch verschärfen. Frag ihn doch Mal, ob er weiss, wer er ist.vOb das wirklich er ist, der so mit dir spricht und so abweisend ist. Denk nicht die ganze Zeit darüber nach und Versuch etwas zu tun, was für Freude bringt. Ich wünsche dir das Beste.

Gefällt mir