Home / Forum / Forum 50+ / Einsamkeit - Torschlußpanik

Einsamkeit - Torschlußpanik

17. Oktober 2012 um 23:57

Ich bin 50, habe einen tollen Job, habe keine Geldsorgen, habe Freunde, jedoch fühle ich mich so sehr einsam, da ich keine Beziehung habe. Am 31.12.2012 hat mein Freund mich verlassen in einem Urlaub, in dem wir eigentlich meinen Geburtstag feiern wollten. Ich bin früher alleine zurückgeflogen. Sechs Wochen vorher war meine Mutter verstorben, die ich einige Tage im Hospiz begleitet habe. Mitte Februar habe ich erfahren, dass mein Ex mich wegen einer 17 Jahre jüngern Frau verlassen hat. Ich habe danach einen Mann kennengelernt, den ich mochte aber nicht geliebt habe. Heute hat er mich auch verlassen und ich bin traurig darüber aber auch teilweise froh.

Das schlimmste für mich ist die Einsamkeit Zuhause und der Gedanke, dass ich keine Bezeihung mehr haben werden, in der ich glücklich werde. Wenn ich Zuhause bin liege ich nur im Bett oder auf dem Sofa.

Ich könnte ein paar praktische Tipps gebrauchen, was ich tun soll. In therapeutischer Behandlung bin ich bereits. Gehe auch Salsa tanzen und wenn es möglich ist mit Freunden weg. Nur alleine Zuhause binich wie gelähmt.

Wer kann mir helfen?

Mehr lesen

31. Oktober 2012 um 9:14

Bunt ist die welt
hallo, ich wage mich jetzt auch mal an dieses thema, mir ging es genau so, es war alles nur schitt. ich habe eine schwere zeit hiter mir, beziehung passee, 10 jahre die mutter gepflegt und dabei noch gearbeitet, in schichten. mobbing in der firma, weil ich nicht mehr konnte und krank geworden bin, nach dem tot der mutter habe ich neurologe, psychologe und orthopäde in anspruch nehmen müssen, früher kannte ich keinen arzt, nur den hausarzt für für überweisungen oder so. ja und zu hause war alles deprimäßig, einfach nur fürchterlich. in diesem frühjahr habe ich nochmal neu angefangen, ich bin ümgezogen, ja raus aus diese wohnung voller erinnerungen. nun geht es mir besser, ich habe diese wohnung hell und freundlich, wie ich es schon immer haben wollte, habe nette nachbarn und alles in der nähe was ich brauche, auch die natur, wo ich sehr gerne bin. und das mit fast 60 jahren, so nun fehlt mir nur noch eine lieber partner, der mit mir meine freizeit teilt, einziehen darf er nicht gleich bei mir, da bin ich noch etwas geschädigt, grins. wünsche mir eine lockere beziehung, mehr nicht.
so nun hoffe ich das ich dir etwas mut machen konnte. liebe grüße lp

Gefällt mir

25. November 2012 um 10:31

Hallo virginia,
hoffe, das du noch bei gofeminin reinschaust.
mich würde insbesondere sehr interessieren, wie das mit deiner therapie so läuft.
bin auch alleine, da meine frau vor fast 7 jahren verstorben ist.
viele liebe grüße aus köln
nachdenk

Gefällt mir

25. November 2012 um 14:53

So etwas wie ein Loch...
aus dem man wieder rauskrabbeln muss. Ich hatte ein Ähnliches Problem. Ich habe meine Mutter gepflegt, nebenbei gearbeitet und mich um 3 Kinder gekümmert. Sie ist an Alzheimer erkrankt. Jetzt ist sie in einem sehr schönen Heim untergebracht. Aber eben dieses Pflegen meiner Mutter hat meine Ehe zerstört. Mein Mann ist zu einer anderen "unabhängigeren" Frau gezogen. Nun stand ich da. Ein Haus mit Schulden, meine Kinder und zu dem Zeitpunkt war meine Mutter noch zu Hause. Und da mein jüngstes Kind 11 Jahre alt ist verlangt das Gesetz von mir das ich ganztags arbeiten muss. Sonst bekomme ich keinen Unterhalt. Ich könnte auch alles nicht finanzieren. Ich habe zwar einen neuen Freund aber der ist mir keine große Hilfe. Er hat seine eigenen Probleme. Ich fiel in ein tiefes Loch namens Burn out. Meine Therapeutin hat mir sehr geholfen.
Allerdings kann ich sehr gut alleine sein. Ich male und schreibe ein Buch. Und wenn ich keine Lust habe dann gehe ich ins Forum. Gehe raus an die Luft, wenn die Sonne scheint. Versuche deine Fröhlichkeit neu zu entdecken und du wirst sehen, es wartet bestimmt noch jemand auf dich. Verreise doch einfach mal. Wenn mir die Decke auf den Kopf fällt und der Kleine bei meinem Ex ist, packe ich auch mal spontan meine Tasche und fahre irgendwo hin. Meistens zu Küste. Das hilft auch ganz gut. Mache etwas, was du immer schon mal machen wolltest. Jetzt kannst du es und brauchst niemanden fragen oder informieren.
LG Jessy

Gefällt mir

28. Mai 2013 um 16:25

Gesund
Weißt Du wenn Du zu Hause bist kann endlich Deine Seele mal "zu Wort" kommen. Denn solange Du Dich nur ablenkst wirst Du nichts verarbeiten. So wie es sich für mich anhört bist Du auch über Deinen Exmann noch nicht hinweg und den Tod Deiner Mutter auch nicht.
Ich weiß dass alles ist nicht leicht aber glaube mir das kann 2 - 3 Jahre dauern bis Du wirklich wieder richtig zufrieden einfach nur mit Dir alleine bist wenn Du so weiter machst.
Liebe Grüsse

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen