Home / Forum / Forum 50+ / Erwachsen werden?

Erwachsen werden?

6. Oktober 2007 um 21:13

also ich kenne dieses forum hier nicht. ich habe einfach mal im internet geguckt, ob es so eins gibt.
also mein problem ist wahrscheinlich richtig dämlich.
ich denke, dass das erwachsen werden noch viel schlimmer ist als die pubertät, also in ihrer schlimmsten phase. ich weiß auch nicht so richtig wie ich es ausdrücken soll: ich bin auf dem weg ein super abitur hinzulegen, habe vorstellungen und wünsche, träume sowieso. dennoch drückt etwas meine stimmung: ich bin zweimal sitzengeblieben. ich fühle mich als versagerin und denke dass ich nichts hinbekomme. dabei bin ich gut in der schule. noch ein beispiel ist die sache mit dem führerschein. ich habe mich angemeldet und komme nicht in die "pötte". so wie vieles in meinem leben nicht zu stande kommt. wenn ich mir angucke was aus meinen ehemaligen mitschülern geworden ist werde ich richtig traurig. es ist nicht so dass ich als einziges in meiner stufe 19 bin. es sind viele die sogar noch älter sind als ich. trotzdem...außerdem war ich schon immer der typ der nicht auf der schule seine freunde hatte sondern immer woanders. weil ich damals aus meiner stadt in eine andere gezogen bin, sind viele freundschaften im sande verlaufen, da ich schuljahre wiederholt habe sind auch welche zerbrochen. ich war in einer therapie, wegen meiner mutter und meinem stalker ex freund. seit zwei jahren habe ich einen freund und der gibt mir richtigen halt, ist immer für mich da. wir lieben uns sehr. im dezember wohnen wir zusammen wieder in meiner alten stadt. wir werden uns eine katze holen und eine riesige lümmelcouch kaufen...ist ja alles schön, aber ich weiß nicht onb das alles dann noch gut geht mit uns beiden. andererseits würde ich meinen vater vermissen mit dem ich zusammenlebe seit ich sechs bin, also seit dem ohne meine mutter...
alles ist im moment so unklar und verschwommen.
gehört das alles zum erwachsenwerden? auch das schon zwei wichtige menschen in meinem leben gestorben sind?

Mehr lesen

6. Januar 2008 um 17:56

Zum
Erwachsen werden gehören auch Erfahrungen.
Gute und Schlecht.
Und oft sind es die Schlechten ,die dich weiterbringen.
Keiner kann sagen, ob eine Beziehung, ein Job, eine Freundschaft, ein ABI klappt oder nicht.
Zu Erwachsen werden gehört auch selbst über sich die Verantwortung tragen, altes loslassen.
Egal ob dein Vater, deine Kindheit oder ein Mensch, der gestorben ist.
Du wirst immer wieder Situationen erleben, wo du wieder neu anfangen musst.
Aber genau das macht doch den Reitz des Lebens aus.
Stell dir mal vor, du wüsstest immer was gerade auf dich zu kommt.

Gefällt mir

28. Mai 2009 um 23:35

Das gehört zum Leben.
Vor allem, wenn man schon so einiges erlebt hat wie du. Es ist gut, dass du Therapie machst oder gemacht hast. Das wird sicher in deinem Leben nicht die einzige/letzte gewesen sein. Erwachsen sein heißt, dass man über sich selbst hinauswächst, sich befreit aus Abhängigkeiten, für sich selbst sorgen kann, auch emotional. Das ist ein Prozess und man braucht dafür Erfahrungen und die Rahmenbedingungen. Eine Therapie, ein gutes Verhältnis zu besonbderen menschen kann dabei sehr hilfreich sein. Zumindest ist das meine Erfahrung. Ohne meine Therapeutin wäre ich heute nicht so weit. Ich bin ihr sehr sehr dankbar.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen