Home / Forum / Forum 50+ / Hormontherapie

Hormontherapie

7. November 2018 um 20:55

Hallo,
Ich war wegen meiner Wechseljahre Beschwerden jetzt beim Arzt, er meint ich soll eine Hormontherapie versuchen.... bin deswegen aber sehr skeptisch. Habt ihr Erfahrungen damit ist es wirklich empfehlenswert?

Mehr lesen

12. November 2018 um 10:03

Guten Morgen, 

welche Beschwerden hast du denn alles? Eine Hormontherapie finde ich dann empfehlenswert, wenn man stark unter den Beschwerden leidet und natürliche Mittel keinen oder zu wenig Erfolg erzielen. Wenn deine Beschwerden nur gering sind, würde ich somit auf eine Hormontherapie verzichten. Sind sie jedoch stärker, so würde ich eine Hormontherapie schon in Erwägung ziehen. 

Ich habe sehr viel probiert, um meine Symtome zu lindern. Das einzigste, was mir etwas geholfen hat ist Rosenöl gegen meine Schlafstörungen. Da das Öl jedoch sehr teuer ist und meine anderen Beschwerden keines Weges besser geworden sind, habe ich mich dann für eine Hormontherapie entschieden. Mir wurde hierfür Tabletten von Famenita verschrieben, die ich dann regelmäßig eingenommen habe. 

Meine Beschwerden sind damit auf jeden Fall besser geworden und da ich auch ansonsten keinerlei Nebenwirkungen hatte, kann ich von meiner Seite aus eine HET empfehlen. 
Jedoch gehen zu diesem Thema die Meinungen sehr auseinander. Letztendlich liegt die Entscheidung natürlich bei dir und die kann dir auch keiner abnehmen.. 

Du wirst schon das richtige machen. 
Schönen Tag noch.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2018 um 23:48
In Antwort auf sonnenblume.1964

Hallo, 
Ich war wegen meiner Wechseljahre Beschwerden jetzt beim Arzt, er meint ich soll eine Hormontherapie versuchen.... bin deswegen aber sehr skeptisch. Habt ihr Erfahrungen damit ist es wirklich empfehlenswert? 

Hallo, 
dieses Thema ist wirklich sehr umstritten und die Entscheidung kann dir im Endeffekt leider auch keiner abnehmen. Wenn dein Arzt dir dazu rät, wird er sich schon seine Gedanke dazu gemacht haben. 
Hast du zuvor schon andere Mittelchen ausprobiert oder wäre die Hormontherapie das erste, um gegen deine Beschwerden vorzugehen? 
Zu mir, ich bin 53 Jahre und seit 3 Jahren in den Wechseljahren. Mit einer Hormontherapie habe ich vor 2 Jahren begonnen. Das erste Jahr zu Beginn meiner Wechseljahre habe ich ganz gut vorüber gebracht und habe mich schon gefragt, warum manche so ein Geschiss darüber machen. Ich fand es nicht weiter schlimm und konnte mit den Beschwerden gut leben. Irgendwann sind meine Beschwerden dann aber deutlich schlimmer geworden und auch viel häufiger aufgetreten. Habe dann einen Termin bei meinem Frauenarzt vereinbart und die lange Wartezeit auf einen Termin mit natürlichen Mitteln überbrückt. So wirklich gebracht, hat es bei mir leider nichts, aber versuchen wollte ich es allemal. 
Als ich dann endlich meinen Termin hatte, wurde mir auch zu einer Hormontherapie geraten. Mein Arzt wollte mir Tabletten von Famenita verschreiben, wozu ich dann auch ohne zu zögern zugestimmt habe. Der Gedanke, meine Beschwerden los zu werden war einfach zu verlockend..
Bereut habe ich diese Entscheidung aber zum Glück bis heute nicht. Tabletten habe ich sehr gut vertragen und hatte keinerlei Nebenwirkungen. Auch meine Beschwerden konnte ich super reduzieren, teilweise auch ganz verabschieden. 
Vielleicht suchst du einfach noch einmal das Gespräch mit deinem Arzt, wenn du noch verunsichert bist. 
Liebe Grüße  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen