Home / Forum / Forum 50+ / Ich fühle moch so leer.....

Ich fühle moch so leer.....

26. August 2017 um 18:34

Hallo ihr Lieben,

Ich weiss nicht, vielleicht kennt ja jemand meine Situation und kann mir Rat geben!

In letzter Zeit ertappe ich mich immer wieder dabei das ich über mein Leben nach denke und mich
frage ob das alles so richtig ist, wie es ist!

Ich bin 32 Jahre Vollzeit Berufstätig, verheiratet und leider noch keine Kinder!
Aber trotzdem das ich eigentlich alles habe, kommt mir das so vor als würde mein Leben falsch verlaufen.... Ich fühl mich wie im Hamsterrad immer das gleiche (der Alltag) und dann Vollzeit, man hat gar kein Privatleben mehr, mit den ganzen Überstunden usw.....
Dazu kommt noch das ich eine Kranke Mutter habe um die ich mich nebenbei auch noch kümmere.(Darüber will ich mich gar nicht beklagen)

Irgendwie habe ich das Gefühl in meinem Leben fehlt irgendetwas vielleicht etwas, als ob das noch noch nicht mein richtiger weg ist, vielleicht etwas Spirituelles oder eine Religion!
Oder doch irgenwas anderes?

Wer kennt sowas und kann mir Ratschläge geben?

Lg

Mehr lesen

26. August 2017 um 18:34

Hallo ihr Lieben,

Ich weiss nicht, vielleicht kennt ja jemand meine Situation und kann mir Rat geben!

In letzter Zeit ertappe ich mich immer wieder dabei das ich über mein Leben nach denke und mich
frage ob das alles so richtig ist, wie es ist!

Ich bin 32 Jahre Vollzeit Berufstätig, verheiratet und leider noch keine Kinder!
Aber trotzdem das ich eigentlich alles habe, kommt mir das so vor als würde mein Leben falsch verlaufen.... Ich fühl mich wie im Hamsterrad immer das gleiche (der Alltag) und dann Vollzeit, man hat gar kein Privatleben mehr, mit den ganzen Überstunden usw.....
Dazu kommt noch das ich eine Kranke Mutter habe um die ich mich nebenbei auch noch kümmere.(Darüber will ich mich gar nicht beklagen)

Irgendwie habe ich das Gefühl in meinem Leben fehlt irgendetwas vielleicht etwas, als ob das noch noch nicht mein richtiger weg ist, vielleicht etwas Spirituelles oder eine Religion!
Oder doch irgenwas anderes?

Wer kennt sowas und kann mir Ratschläge geben?

Lg

Gefällt mir

27. September 2017 um 15:36
In Antwort auf susu3210

Hallo ihr Lieben,

Ich weiss nicht, vielleicht kennt ja jemand meine Situation und kann mir Rat geben!

In letzter Zeit ertappe ich mich immer wieder dabei das ich über mein Leben nach denke und mich
frage ob das alles so richtig ist, wie es ist!

Ich bin 32 Jahre Vollzeit Berufstätig, verheiratet und leider noch keine Kinder!
Aber trotzdem das ich eigentlich alles habe, kommt mir das so vor als würde mein Leben falsch verlaufen.... Ich fühl mich wie im Hamsterrad immer das gleiche (der Alltag) und dann Vollzeit, man hat gar kein Privatleben mehr, mit den ganzen Überstunden usw.....
Dazu kommt noch das ich eine Kranke Mutter habe um die ich mich nebenbei auch noch kümmere.(Darüber will ich mich gar nicht beklagen)

Irgendwie habe ich das Gefühl in meinem Leben fehlt irgendetwas vielleicht etwas, als ob das noch noch nicht mein richtiger weg ist, vielleicht etwas Spirituelles oder eine Religion!
Oder doch irgenwas anderes?

Wer kennt sowas und kann mir Ratschläge geben?

Lg

hallo Susu,

die Frage nach dem "sinn" des Lebens beschäftigt die Menschheit seit dem diese geschaffen ist. Ja ich meine geschaffen, als von Gott gewollt als "Ebenbild" . Weder durch Evolution- Lurch, Frosch, Affe, aufrechter Gang, Steinzeitmensch-Mensch noch durch eiinen Ur-Knall oder sonstwie.
die höchstpersönliche Eigenart eines Menschen, nämlich phänotypisch "einzig" zu sein ist bewußt von gott so gewollt.
Warum?
Nun, die Schöpfungsgeschichte ist im alten Testament im 1. Buch Mose zu finden. Ruhig mal Zeit nehmen und einfach anfangen zu lesen, es ist wirklich spannend.
Mit Adam und Eva hatte er ein paar ins Paradies gesetzt, die sich ihrer Nacktheit nicht bewußt waren und in vollkommerner Harmonie mit der Fauna und Flora standen.
Gott gibt jedem Menschen seinen "eigenen Willen" über sein Leben zu bestimmen und es in die Hand zu nehmen...natürlich mit den entsprechenden Konsequenzen.
Er sagte zu Adam und Eva: "Ihr dürft alles Essen hier im garten Eden, nur von dem Baum der Erkenntnis, der mittig im Garten steht, da dürft ihr nicht von essen".
wie du dir denken kannst, war es kein leichtes Unterangen für die Beiden dieses Gebot zu halten. Zu neugierig und selbstbestimmend wollte Eva wissen, was es mit der Frucht dieses Baumes auf sich hat. Sie wollte wie Gott sein, alles zu erkennen.....und es geschah...sie aß von der verbotenen Frucht.
sofort wurden sie gewahr was dies bedeutete, die Erkenntnis von gut und böse führte dazu, dass sie ihre scgham erkannten und sich mit tierfellen bedeckten.(vorher waren sie nackt und bloss)
Als Gott den Garten betrat, versteckte Eva sich vor Gott und versuchte die "Schuld oder Sünde" abzugeben, wegzuwschieben...
die Schlange sagte Eva, die Schlange ist Schuld, die hat mich verführt von den früchten des Baumes zu essen.....
Du kannst dir denken was geschah?
Gott verbannte beide aus dem Garten, versah die Schlange mit einem Fluch und sagte zu Eva:" Ich will dir viel Mühsal schaffen, wenn du schwanger wirst, unter Mühen sollst du Kinder gebären. Und dein Verlangen soll nach deinem Manne sein, aber er soll dein Herr sein."
Der erste Sündenfall der Menschheit, der sich bis heute fortgesetzt hat....
Der sinn des Lebens besteht darin, dies zunächst zu erkennen, dass wir als Menschen nicht ohne Schuld und Sünde leben. Um hiervon "frei- rein gewaschen, untadelig und rein" zu werden, bedarf es des Glaubens an den Sohn Gottes, Jesus Christus, der von Gott als Mensch auf die Erde gesandt wurde, um für UNSERE Sünden/Schuld (Deine und Meine und der aller Menschen) am Kreuz zu sterben und diese in das Reich des Todes mitzunehmen. Er ist auferstanden von den Toten, damit wir leben können, wenn wier an Ihn den einzig wahren und lebendigen Gott glauben o h n e hierfür etwas "leisten" zu müssen. Kein Märtyrertod wie bei den muslimen, keine Opfergaben oder  ähnliches. Allein durch den Glauben werden wir gerettet und errettet.
Ein schwieriges Thema, von vielen belächelt und beschmutzt, aber so ist es ganz einfach auf den Nenner gebracht.
Hierin ist der Sinn des Lebens zu sehen, weil nach dem irdischen Leben mit dem Tod eben nicht alles vorbei ist, wie 95% der Menscheiht glaubt, sondern die "Ewigkeit" bei Gott im Paradie, im Garten Eden für den wartet, der Gott für sich in seinem Leben angenommen hat und versucht nach den 10 Geboten zu leben.
Ich wünsche dir viel Kraft, Geduld und Neugier bei dem,  Gott zu entdecken und anzunehmen.
Versuche es einfach mal im Gebet. Lege vor gott was dich bewegt, quält, runterzieht, bedrückt. Er weiß es bereits aber er möchte "gebeten" werden es zu ändern....und er wird dich erreten und dir helfen, den sinn in deinem Leben neu zu erkennen zu entdecken!

 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Einfach schreiben
Von: aeltermitniveau
neu
3. September 2017 um 23:21
Welche sie hat interesse zu schreiben Skype oder so
Von: koxxl79
neu
26. August 2017 um 21:30
reife Frauen zum schreiben?
Von: sam1981mul
neu
8. August 2017 um 20:35
Mailkontakt zu reifen Frauen gesucht
Von: niclas882
neu
24. Juli 2017 um 12:12

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen