Home / Forum / Forum 50+ / Ich kann das Wort Senioren nicht hören und will keine Partnervermittlung...

Ich kann das Wort Senioren nicht hören und will keine Partnervermittlung...

18. November 2016 um 11:01

Hallo in die Runde!

ich habe den Threadtitel etwas plakativ gewählt, aber er spiegelt das wider, was mir momentan so begegnet.

Ich bin im August 54 geworden. Alles ok, mir gehts gut, ich fühle mich wohl und mein Job ist noch auf die nächsten 10 Jahre gesichert.

Dann bin ich mal im Internet los auf die Suche nach Communitys für Ü-50er.
Und wo lande ich? Ständig irrgendwelche Angebote entweder für
- Partnersuche oder
- Seniorenportale

Ich arbeite seit Anfang der 80er in der Alten- und Krankenpflege und kenne mich mit Senioren bestens aus. Aber ich zähle mich definitiv noch nicht dazu!

Trotzdem wird man ab einem bestimmten Ü-50 Alter in diese Schiene hineingedrückt.

Wie gehts euch denn so damit?
Braucht ihr schon einen Rollator oder Inkontinenzmaterial? Dann ab zu den Senioren 

Bin gespannt auf eure Erfahrungen....

Mehr lesen

19. November 2016 um 13:30

Sag halt erst mal was Du willst?
Was Du nicht willst wisse wir ja jetzt.

Wenn Du hier nur ab und zu etwas schreiben willst, dürfte das kein Problem sein, dafür gibts ja Foren .
 

Gefällt mir

25. November 2016 um 7:41

Was ich will?
Zum einen nicht schon jetzt auf die Seniorenschiene geführt werden.
Aber da kann ich ja kontern.

Was ich gerne möchte:
Diskussionen über das älter werden führen, Erfahrungen austauschen usw.

Ich arbeite nun seit 35 Jahren in der Alten- und Krankenpflege. In jungen Jahren waren die Patienten immer deutlich älter als ich selbst.
Irgendwann in den letzten 2-3 Jahren fiel mir dann auf, daß das jeweilige Patientenalter sich meinem Alter annähert. Maktuell z.b. haben wir auf unserer Station 70% der Patienten mit Baujahr '58 - '64.

Es stört mich nicht, ich bin zufrieden, fühle mich wohl und geniesse mein Dasein. Aber ab einem bestimmten Punkt kam auf einmal die Erkenntnis:"Mann, jetzt biste schon über 50".
Vorher habe ich das nie bewusst realisiert, hab gelebt und gearbeitet, als wäre ich noch 35. Was mir dann auch einen längeren Reha-Aufenthalt beschert hat, weil ich das älter werden etwas ignoriert habe.

Naja, deshalb suche ich halt ein bischen Forenaustausch und Foren Ü-50, die einem keine Partnervermittlung aufs Auge drücken wollen, hab ich bis jetzt noch nicht gefunden...

In diesem Sinne....

Gefällt mir

4. Dezember 2016 um 7:33

Gleichgesinnte finde ich oft hier

Gefällt mir

25. Dezember 2016 um 21:28
In Antwort auf lionman049

Was ich will?
Zum einen nicht schon jetzt auf die Seniorenschiene geführt werden.
Aber da kann ich ja kontern.

Was ich gerne möchte:
Diskussionen über das älter werden führen, Erfahrungen austauschen usw.

Ich arbeite nun seit 35 Jahren in der Alten- und Krankenpflege. In jungen Jahren waren die Patienten immer deutlich älter als ich selbst.
Irgendwann in den letzten 2-3 Jahren fiel mir dann auf, daß das jeweilige Patientenalter sich meinem Alter annähert. Maktuell z.b. haben wir auf unserer Station 70% der Patienten mit Baujahr '58 - '64.

Es stört mich nicht, ich bin zufrieden, fühle mich wohl und geniesse mein Dasein. Aber ab einem bestimmten Punkt kam auf einmal die Erkenntnis:"Mann, jetzt biste schon über 50".
Vorher habe ich das nie bewusst realisiert, hab gelebt und gearbeitet, als wäre ich noch 35. Was mir dann auch einen längeren Reha-Aufenthalt beschert hat, weil ich das älter werden etwas ignoriert habe.

Naja, deshalb suche ich halt ein bischen Forenaustausch und Foren Ü-50, die einem keine Partnervermittlung aufs Auge drücken wollen, hab ich bis jetzt noch nicht gefunden...

In diesem Sinne....

Bin Baujahr 66 und will noch lange nicht in die Senioren Residenz hab noch ein Sohn von 13Jahren

Gefällt mir

14. Januar 2017 um 11:11

Senil ab 40


also die Baujahre '58 bis '64 sollten noch mitten im Beruf und somit mitten im Leben stehen. Man soll ja bis 67 arbeiten. Ich bin in etwa so alt wie lionman049. Ich arbeite auch noch, bin daher gut ausgelastet und brauche weder einen Rollator noch Inkontinenzmaterial noch Freizeitangebote am Nachmittag.


Allerdings ist mir auch schon aufgefallen, dass es immer mehr Freizeitangebote für „Senioren“ ab 50 - also Nachmittags ab 14 Uhr - gibt. Häufig sind das nur Kaffeefahrten zu irgendwelchen dubiosen Verkaufsveranstaltungen. Ich würde, wenn ich 2029 Rentner bin, allerdings was anderes vorstellen: Wanderungen, Radtouren oder Museumsbesuche.


Ich hab allerdings das Gefühl, dass man ab 40 in die Trottelecke geschoben wird, weil man da sowieso nur noch ein Tattergreis, der dauernd in die Hose macht, ist.
 

Gefällt mir

15. Januar 2017 um 18:31
In Antwort auf ladykiller4711

Senil ab 40


also die Baujahre '58 bis '64 sollten noch mitten im Beruf und somit mitten im Leben stehen. Man soll ja bis 67 arbeiten. Ich bin in etwa so alt wie lionman049. Ich arbeite auch noch, bin daher gut ausgelastet und brauche weder einen Rollator noch Inkontinenzmaterial noch Freizeitangebote am Nachmittag.


Allerdings ist mir auch schon aufgefallen, dass es immer mehr Freizeitangebote für „Senioren“ ab 50 - also Nachmittags ab 14 Uhr - gibt. Häufig sind das nur Kaffeefahrten zu irgendwelchen dubiosen Verkaufsveranstaltungen. Ich würde, wenn ich 2029 Rentner bin, allerdings was anderes vorstellen: Wanderungen, Radtouren oder Museumsbesuche.


Ich hab allerdings das Gefühl, dass man ab 40 in die Trottelecke geschoben wird, weil man da sowieso nur noch ein Tattergreis, der dauernd in die Hose macht, ist.
 

Was die Werbung angeht, stimme ich zu.
Seit meinem letzten  Geburtstag (60.) erhalte ich vermehrt Werbung für Treppenlifte, Sterbegeldversicherungen, Gleitsichtbrillen und Potenzmittel.

Das alles wird ignoriert, weil nicht notwendig.
Ich stehe voll im Berufsleben, kann noch alleine essen und fuhle mich nicht schlechter, als mit 50.
Allerdings einen Seniorenbonus habe ich bisher genutzt, die verbilligte Bahncard, die es ab 60 Jahren gibt.

Gefällt mir

23. Januar 2017 um 14:34

Ich bin auch Altenpflegerin und ich denke, gerade unsere Berufssparte hat eine ganz andere Sicht vom Altsein. Witzig finde ich es immer, wenn die Senioren mich (50) als Fräulein betiteln
So alt wie ich bin, fühle ich mich längst nicht. Mein Sohn geht mit großen Schritten auf die 30 zu ... irgendwie kann das gar nicht sein ... war ich nicht gestern erst selbst noch 30?

Alter ist lediglich eine Zahl in deinem Ausweis.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Neudefinition des "Lustmolchs"....
Von: fun4hubby
neu
2. Januar 2017 um 14:22
Silvester 16/17 ! Wo verschlägt es Euch hin heute Nacht ?
Von: 0kalle1
neu
31. Dezember 2016 um 18:44

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen