Home / Forum / Forum 50+ / Ist das die Midlifecrisis?

Ist das die Midlifecrisis?

19. April um 8:11 Letzte Antwort: 28. Mai um 11:13

Liebes Forum,
ich bin eigentlich ein stiller Mitleser, aber jetzt will ich doch mal Fragen, ob das wer anderes auch kennt.

Ich bin 46 M. Eigentlich ist alles ohne Probleme. Ich bin seit 21 Jahren verheiratet, wir haben drei Jungs im Alter von 14, 16 und 19 Jahren. Finanziell ist alles geordnet. Ich habe einen guten sicheren Job und einen tollen Freundeskreis. 

Seit ca. einem halben Jahr beschäftigt mich mehr und mehr die Frage, ob das jetzt schon alles war im Leben. Beruflich wird sich nichts mehr ändern, aber das ist OK. Die Kids stehen jetzt an der Schwelle zur Berufswahl und ich denke das regelt sich auch die nächsten Jahre. Bleibt noch das Thema Beziehung. 

Eigentlich passt es zwischen uns. Wir streiten eigentlich wenig können über vieles gut miteinander Reden und diskutieren. Auch der Alltag mit Job, Haushalt und Kinder ist eingespielt. Meine Frau war meine erste Freundin und es hatte eigentlich von Anfang an gepasst, deshalb sind wir auch zusammen geblieben. Wo wir unterschiedlich sind ist das Thema Sexualität. Für meine Frau hatte das Thema bisher noch nie einen hohen Stellenwert. Wir haben mittlerweile nur noch 1-2 mal pro Monat Sex und der findet eigentlich nach Schema F statt. Ich würde mir da einfach Abwechslung wünschen. Auch was Neues ausprobieren. Auch frage ich mich manchmal wie es wohl mit einer anderen Frau wäre. Meine Frau will über das Thema nicht Reden. Für sie passt das und Gespräche werden mit "Du immer mit Deinem Sex" oder "passt doch, weiß nicht was Du hast" beendet.

Irgendwie beschäftigt mich die letzte Zeit immer mehr verschiedene Fragen: was will ich? Wie wichtig ist z. B. Sexualität? Wie wäre es nochmal eine andere Partnerin zu haben? Was würde ich mir noch im Leben wünschen? Was will ich noch erreichen? Aber auf der anderen Seite habe ich eigentlich doch eigentlich vieles, was sich andere wünschen würden.

Ich wollte einfach wissen, ob es anderen auch so geht? Ob auch Frauen solche Fragen sich stellen? Ob das jetzt Midlifecrisis ist oder sich wieder ändert und man mit sich wieder ins reine kommt?

Mehr lesen

20. April um 11:41

Hallo ,
ob man das Midlife crisis nennen soll spielt eigentlich keine Rolle. Es ist die Lust auf Veränderung was meiner Meinung nach völlig normal ist.
Wenn du magst  schreib mich einfach mal an , da kann ich mehr dazu sagen.
LG
 

Gefällt mir
28. Mai um 11:13
In Antwort auf netter73

Liebes Forum,
ich bin eigentlich ein stiller Mitleser, aber jetzt will ich doch mal Fragen, ob das wer anderes auch kennt.

Ich bin 46 M. Eigentlich ist alles ohne Probleme. Ich bin seit 21 Jahren verheiratet, wir haben drei Jungs im Alter von 14, 16 und 19 Jahren. Finanziell ist alles geordnet. Ich habe einen guten sicheren Job und einen tollen Freundeskreis. 

Seit ca. einem halben Jahr beschäftigt mich mehr und mehr die Frage, ob das jetzt schon alles war im Leben. Beruflich wird sich nichts mehr ändern, aber das ist OK. Die Kids stehen jetzt an der Schwelle zur Berufswahl und ich denke das regelt sich auch die nächsten Jahre. Bleibt noch das Thema Beziehung. 

Eigentlich passt es zwischen uns. Wir streiten eigentlich wenig können über vieles gut miteinander Reden und diskutieren. Auch der Alltag mit Job, Haushalt und Kinder ist eingespielt. Meine Frau war meine erste Freundin und es hatte eigentlich von Anfang an gepasst, deshalb sind wir auch zusammen geblieben. Wo wir unterschiedlich sind ist das Thema Sexualität. Für meine Frau hatte das Thema bisher noch nie einen hohen Stellenwert. Wir haben mittlerweile nur noch 1-2 mal pro Monat Sex und der findet eigentlich nach Schema F statt. Ich würde mir da einfach Abwechslung wünschen. Auch was Neues ausprobieren. Auch frage ich mich manchmal wie es wohl mit einer anderen Frau wäre. Meine Frau will über das Thema nicht Reden. Für sie passt das und Gespräche werden mit "Du immer mit Deinem Sex" oder "passt doch, weiß nicht was Du hast" beendet.

Irgendwie beschäftigt mich die letzte Zeit immer mehr verschiedene Fragen: was will ich? Wie wichtig ist z. B. Sexualität? Wie wäre es nochmal eine andere Partnerin zu haben? Was würde ich mir noch im Leben wünschen? Was will ich noch erreichen? Aber auf der anderen Seite habe ich eigentlich doch eigentlich vieles, was sich andere wünschen würden.

Ich wollte einfach wissen, ob es anderen auch so geht? Ob auch Frauen solche Fragen sich stellen? Ob das jetzt Midlifecrisis ist oder sich wieder ändert und man mit sich wieder ins reine kommt?

Hab dir eine PN geschrieben!

Gefällt mir