Home / Forum / Forum 50+ / Ist man mit 29 schon ALT?

Ist man mit 29 schon ALT?

28. Januar 2008 um 8:58

Hallo zusammen,
vielleicht hört sich diese Frage für manche etwas dämlich an, aber im Moment bin ich in dem totalen depressiven Tief. Ich bin im Dez. 29 geworden und werde dieses Jahr folglich 30. Gott wie sich das anhört!!! Gedanklich bin ich manchmal eher so bei 20. Hab das Gefühl ich bin da irgendwie hängen geblieben, denn wenn mich dann jemand mit FRAU anspricht.. denk ich immer "Oh gott bin ich das"? Manchmal muss ich mich echt zusammen reissen und denken "Hallooooo - Du bist erwachsen, also stell Dich nicht so an" aber ich fühle mich einfach nicht soooo alt. Andererseits hatte ich immer irgendwie "Angst" vor der 30. Früher dachte ich immer mit 30 müsste man schon ein Grossteil seiner Träume und Pläne erreicht haben, denn dann ist es zu spät das Alles umzusetzen. Aber jetzt? Gut, ich habe einen Job - aber die Erfüllung ist das nicht gerade (suche jetzt gerade etwas anderes) ganz zu schweigen von der grossen Kariere. Mit Mann, Haus und Familie sieht es auch nicht besser aus. Mein Freund hat mich nach 10 Jahren Beziehung verlassen und seit dem hackt praktisch jeder incl. meiner Kollegen auf mir rum wann ich endlich wieder einen Freund habe und heirate bzw. Kinder bekomme denn ich werde ja schliesslich bald 30!!! Und da ist es schon wieder!! Panik! Muss ich mich jetzt ran halten um mich möglichst schnell der Gesellschaft anzupassen? Was wird von mir erwartet? Habe das Gefühl ich könnte dem nicht Stand halten - dieser Druck. Und dann auch noch meine eigenen Erwartungen. Es wird immer schlimmer. Hätte ich eine andere Richtung im Beruf einschlagen sollen - will ich das eigentlich, hätte ich nicht so viel anders machen können. Ich hätte doch auch mehr aus meinem Leben machen können... und jetzt hab ich das Gefühl es ist zu spät und das Leben ist schon vorbei... naja musste das mal los werden - danke fürs lesen!

Mehr lesen

31. Januar 2008 um 12:46

Himmel, neinnnnn!
Liebe Blacky,
du bist jung und frisch wenn Lust aufs Leben hast, noch neue Ziele hast.Einen neuen beruflichen Weg einschlagen? Mach es jetzt, der
Zeitpunkt ist super.Wenn Du positiv drauf bist kommt das auch zurück, dann klappts auch mit den
Männern.Sorg für Dich, das es Dir gut geht, sei auch mal ein Egoist, dann hast Du auch bald wieder Kraft für anderes.Und laß Die Leute reden, man sieht denen nur vor den Kopf, vielleicht beneidet Dich der eine oder andere auch um Deine Freiheit...
Ich hab mit 31 geheiratet und auch noch eine Familie gegründet, das ist heutzutage doch kein
Problem mehr!!!
Wünsche Dir alles Gute und denk an Dich!!!
LG lola

Gefällt mir

6. Februar 2008 um 17:51

Keine sorge
du bist 29...bald dreißig na und?

ich spreche jetzt als 18jährige zu dir...ICH FINDE DICH NICHT ALT!!

na und?dann sollen die anderen von dir erwarten das du bald einen freund hast und heiratest...was stört es dich?irgendwann wirst du den richtigen mann für dich schon finden...und schwanger werden brauchste auch noch nich...ich hab auch vor..erst nach 30 schwanger zu werden.

pass dich nicht an!!!sei du selbst aber lass dir von anderen nicht vorschreiben was du zutun hast...das bist dann nicht du.

wegen dem beruflichem:ich habe eine schwere kranheit hinter mir und bin auf der suche nach einer ausbildung weil ich nicht weiter zum gymnasium gehen kann.ich bin auch oft am verzweifeln und dann kommen mir so"wirre..verrücktmachende"gedanken in den kopf...das leben ist vorbei etc.

entspann dich...geh zur abendschule oder bilde dich anders weiter...oder fernkurse...die sollen auch nicht so teuer sein(hab ich mir sagen lassen).

such dir mehr hobbies...tu irgendwas was dich glücklich macht..das lenkt dich von deinen gedanken und panik ab und bringt wieder positives in dein leben.ich kann dich sehr gut verstehen und deshalb kann ich dir auch hoffentlich helfen.

und geh einfach etwas mehr aus....am we...muss ja nicht teuer sein..man kann sich ja auch zu einem abend bei freunden verabreden...es geht darum,das du in gesellschaft bist und spaß hast...noch mehr positives erlebst!!!

wenn du noch mehr fragen hast,bin ich gern für dich da okay??
schreib mich einfach an

liebe grüße


stellla666

Gefällt mir

9. Februar 2008 um 23:59

Och nöööö...denk mal nach...
Ich hatte diesen Krampf auch...
Weisst Du woher das kommt?
Man hat als Jugendlicher so sein Umfeld, an dem man sich orientiert..ob man will oder nicht.
Bewusst oder unbewusst..
Als ich 16 war, hatten 30jährige mindestens 2 Kinder im Alter von bis zu 10 Jahren.
Sie waren in meinen Augen eben Erwachsene die ihren Weg gefunden hatten..dass sie wahrscheinlich einfach da nur reingeschlittert sind,sieht man in diesem Alter ja nicht.
Die waren alle so vernünftig...
Eben alle Pläne erreicht und Träume verwirklicht...alle waren in dem Alter da, wo sie hinwollten..dachte ich!
Wahrscheinlich glauben das die 16jährigen heute von Dir.
Als ich 26 war, hatten viele meiner Freundinnen schon Kinder, Mann, oder einen tollen Job.
Ich nagte derweil an meiner Meisterprüfung in einem Handwerk in dem ich zwar begabt war, aber mehr wie die Jungfrau zum Kind kam...zufällig.
Es machte Spass,aber die Erfüllung war es nicht.
Die 30 war dann auch für mich so eine Zahl, bei der ich dachte: Na toll...was weisst Du über die Leute in dem Alter..oder vielmehr..was hatte ich für Vorstellungen aufgrund Beobachtungen 30jähriger?
In meinem Kopf war immernoch ein bisschen Mädchen..manchmal unsicher..was man mit 30 meiner Meinung nach nicht mehr sein durfte - nicht verheiratet,auch so ein Makel..denn man sollte in diesem Alter zumindest die grosse Liebe gefunden haben..keine Kinder,die beweisen,dass man erwachsen ist..alles war einfach nicht so, wie ich mir mit 20 dachte, dass es mit 30 sein müsste!
Dann kam das Klassentreffen..
Wie unterschiedlich doch unsere Leben verlaufen waren: Die eine Schulfreundin hatte 5 Kinder und bereute niemals eine Ausbildung gemacht zu haben-der Schulkollege mit dem Lokführerwunsch war auch Lokführer geworden und totunglücklich in seinem Beruf-die Klassenbeste war mit 22 tödlich verunglückt-Unser Klassenflittchen war reich verheiratet..sogar so reich, dass es in den Medien war..aber alle hatten sich ihr Leben anders vorgestellt..

Verstehst Du was ich damit sagen will?
Man trifft im Leben oft Entscheidungen die einen nicht glücklich machen, wie eine Berufswahl oder einen Weg den man bereut, aber man darf nie anderen Leuten die Schuld dafür geben und man darf nicht denken, dass andere Leute erwarten dass man irgendwie so oder so ist...es gibt keinen Druck von aussen..es gibt nur die Erwartung die Du Dir selbst auferlegst.
Du musst nicht perfekt sein..aber was Du sein musst ist perfekt Du selbst!

Hab einfach Mut zu Dir zu stehen..da wo Du jetzt bist im Leben...es kommen andere Zeiten!

Liebe Grüße
Silberkiesel

Gefällt mir

14. Februar 2008 um 20:38
In Antwort auf lola9009

Himmel, neinnnnn!
Liebe Blacky,
du bist jung und frisch wenn Lust aufs Leben hast, noch neue Ziele hast.Einen neuen beruflichen Weg einschlagen? Mach es jetzt, der
Zeitpunkt ist super.Wenn Du positiv drauf bist kommt das auch zurück, dann klappts auch mit den
Männern.Sorg für Dich, das es Dir gut geht, sei auch mal ein Egoist, dann hast Du auch bald wieder Kraft für anderes.Und laß Die Leute reden, man sieht denen nur vor den Kopf, vielleicht beneidet Dich der eine oder andere auch um Deine Freiheit...
Ich hab mit 31 geheiratet und auch noch eine Familie gegründet, das ist heutzutage doch kein
Problem mehr!!!
Wünsche Dir alles Gute und denk an Dich!!!
LG lola

Hmmmm..
..bis jetzt antworten nur Frauen auf das Thema und der startter des Themas ist ebenfalls FRAU....bin ich denn der einzige Mann der das Problem auch hat (aus männlicher sicht allerdings )

Bin jetzt 33 Jahre alt und habe immer noch nicht die passende Frau gefunden mit der ich einen Familie Gründen könnte....so langsam bekomme ich panische Angst Alleine leben zu müssen und zu sterben....

Gefällt mir

21. Februar 2008 um 2:08

"Ist man mit 29 schon ALT?"
Hey!
Ich bin im Oktober 30 geworden und habe mich lange mit dem Thema: "30 werden" auseinandergesetzt.
Natürlich ist man (leider) keine 18 mehr, das wird einem um so mehr bewusst, auch keine 22 *g*.
Wenn ich mir die Jugend von heute ansehen, fühle ich mich alt ud irgendwie neidisch. Aber trotz allem, wurde ich 30, (trotz Nicht-Wollen) und ich denke, man ist so jung wie man sich fühlt. Ich habe eine lockere Einstellung, renne in schwarzen Klamotten rum (das auch erst seit einem halben Jahr *g*) und die Jüngeren gucken erstaunt, die Alten ebenso. Gib dich einfach, so wie Du bist, 30 ist keine Katastrophe, man fühlt sich nicht älter. Sei froh dass Du die Lebenserfahrung eines 30-jährigen hast, trotzdem noch "jung" bist, und die paar Falten - naja, was solls...
Die echte Krise schiebste besser auf die 40 *g*.
18 wär mir auch lieber - aber das geht leider nicht mehr ,-). irgendwie auch gut so, denn in dem Alter war ich zwar schön, aber doof *g*, nun bin ich noch einigermassen schön, aber nimmer so doof - sehes einfach als Schicksal - je älter, umso besser ,-)

Liebe Grüße, Sandra (die DIr Mut machen will)

Gefällt mir

26. Februar 2008 um 12:56

Es relativiert sich alles!
Jetzt wirst Du bald 30 und wärst gerne 20. Wenn Du 40 wirst, möchtest Du gerne wieder 30 sein - also so, wie Du JETZT bist. Und so geht das immer weiter. Also kann Dein jetziges Alter doch gar nicht so schlimm sein. Es ist immer eine Frage, aus welcher Perspektive Du es siehst.

Also genieß Dein jetziges Alter, dass Du Dir in 10 Jahren sehnlichst wünschen würdest

3 LikesGefällt mir

21. April 2008 um 20:33

Ich würde sagen
mit 29 ist man noch nicht alt aber ich bin auch der meinung das das echt eine doofe zahl ist und wenn dan die 30 vor der tür steht kling das schon alt aber da kommt ja vorher noch die 29a und dann 29b usw.


1 LikesGefällt mir

30. April 2008 um 16:05

Hallo
Ich bin Baujahr 1959, werde also nächstes Jahr 50!! Und ich erinnere mich noch gut daran, wie ich in deinem Alter auch so dachte.
Wenn du mir deine private email-Adresse gibts, schicke ich dir ein Foto von mir, das ca. 6 Monate alt ist. Ich habe immer noch Kleidergröße 36, trage Jeans (richtige, nicht so "Edeljeans"), bin freitags und samstags abends unterwegs, bin seit 9 Jahren geschieden, führe ein herrliches Leben mit meinen zwei Söhnen (12 und 14) und meinem großen Bekanntenkreis, bin körperlich voll fit und gehe jeden Morgen vor dem Büro joggen, und flirte, was das Zeug hält. Oft sprechen mich Jungs mit Mitte 30 an. Also: Das beste kommt noch!!
Lieben Gruß
Gabi

Gefällt mir

7. Mai 2008 um 21:06

Ich auch bald
ach wie schoen zu sehen dass es auch anderen so geht. war auch sehr nett, die antworten zu lesen, wiedererkennungsfaktor sehr hoch!
ich hab noch ein paar monate bis ich 29 werde und dann ist es nur noch ein jahr hin. bin ehrlich gesagt auch gerade momentan oft mit dem gedanken beschaeftigt , wie mit dem altern umgehn.
noch geht es auch bei mir und ich werde immer juenger geschaetzt, aber trotzdem merkt man vor allem am eigenen koerper , dass man nicht mehr so belastbar ist, schwieriger mit stress umgehen kann und so nach und nach ganz andere meinungen entwickelt hat. ohne es mitbekommen zu haben. ich werde mir auch immer mehr bewusst dass es wichtig ist, mehr verantwortung fuer mich zu uebernehmen und sich dem lauf der zeit nicht nur entgegenzustellen und negativ in die "ueber30-zukunft" zu sehn sondern einfach lernen , damit umzugehn(dachte nie dass ich DAS mal noetig haette) und das beste drauszumachen. wichtig um sich wohl zu fuehlen und gesund zu bleiben : rauchen aufhoeren, gesund ernaehren, positiv denken (lernen) , hobbys pflegen usw.
auch das sah bei mir vor einem jahr noch ganz anders aus. nie gemuese, rauchen, oft weggehn (mach ich immer noch -ist ja auch wichtig-sozialkontakte) und oft den hunger uebergehn. hab jetzt direkt ein schlechtes gewissen, obwohl ich es auch nicht UEBERtreibe. probier es doch einfach mal aus. ich freue mich ebenfalls ueber jeden tip deiner/eurerseits, hab heute nen guten tag aber es passiert mir oft , dass ich einfach nur verzweifelt bin.
liebe gruesse
eure tina

Gefällt mir

23. Mai 2008 um 8:32

Unterschied
Ich denke, Du musst zwei Aspekte unterscheiden: Deine eigenen persönlichen Zielsetzungen, und die dümmlichen Propagandaauftrüäge eines Teils der Gesellschaft.

Was Du beruflich erreichen willst, ist Dein eigener Wunsch. Setze alles daran, ihn zu realisieren. Dann kommt auch wieder Freude und Lebensglück in Dein Leben, wenn Du nämlich siehst, wie Du aus eigener Kraft Deine Wünsche verwirklichen kannst und Dein Leben dadurch an Sinn und Bedeutung gewinnt.

Den Rest, das Propagandagewäsch, was eine Frau angeblich mit 30 getan haben sollte, kannst Du vergessen. Es stammt entweder von Spiessern der älteren Generation, oder von verunsicherten Damen der jüngeren Generation, die eben keine eigenen Ziele haben, sondern angstvoll in einer Masse versinken wollen. Das sind dann die, die später zum Psychologen rennen, weil ihr Leben so fremdbestimmt ist.

Geniess Dein Leben. DEIN Leben. Egal, ob mit 22 oder mit 66.

die 30jährige Sonne, die viel Lebenserfahrung hat und in der Seele ein Kind ist

Gefällt mir

23. Mai 2008 um 16:33
In Antwort auf sauberfrau

Hallo
Ich bin Baujahr 1959, werde also nächstes Jahr 50!! Und ich erinnere mich noch gut daran, wie ich in deinem Alter auch so dachte.
Wenn du mir deine private email-Adresse gibts, schicke ich dir ein Foto von mir, das ca. 6 Monate alt ist. Ich habe immer noch Kleidergröße 36, trage Jeans (richtige, nicht so "Edeljeans"), bin freitags und samstags abends unterwegs, bin seit 9 Jahren geschieden, führe ein herrliches Leben mit meinen zwei Söhnen (12 und 14) und meinem großen Bekanntenkreis, bin körperlich voll fit und gehe jeden Morgen vor dem Büro joggen, und flirte, was das Zeug hält. Oft sprechen mich Jungs mit Mitte 30 an. Also: Das beste kommt noch!!
Lieben Gruß
Gabi

Alt
ist man, wenn man nicht mehr neugierig auf das Leben ist.
Aber vor meinem 30.Geburtstag hatte ich genausoviel Angst. Jetzt bin ich 55 Jahre,habe 2 Söhne(35 und 33 Jahre alt)und diskutiere mit meinem Enkel(16 Jahre)verschiedene Themen.Mein Leben verlief auch nicht immer sehr einfach und gradlinig, und ich hatte auch Zeiten, in denen ich sehr depressiv war und mich zwischendurch "uralt" fühlte.Ich habe das große Glück gehabt, mit 50 nochmal einen ganz tollen Mann zu finden.Ich hatte es schon "aufgegeben".Jetzt bin ich in 2.Ehe verheiratet, versuche mich fit zu halten,körperlich wie geistig.
Versuche, es dir so schön wie möglich zu machen!!!

Gefällt mir

12. Juli 2008 um 22:01

Oh
mann, es freut mich, daß man mit diesen Gefühlen nicht alleine dasteht. In meinem Umfeld ist man erst ernst zu nehmen, wenn man Verheiratet ist und Kinder hat. Vorher nimmt hier einen niemand ernst. Das ist echt anstrengend. Ich gehör zu denjenigen die nie nach der Mode geht und sich in schwarzer Kleidung am wohlsten fühlt. Vor kurzem wurde ich 30 und ich redete mir ein, ich müsse langsam erwachsen werden und verhielt mich sowas von unecht das ich mich schon selber nicht mehr mochte. Zum Glück gibt es Leute die einen dann wieder runterholen(immer noch schwarz, immer noch aus der Art schlagend).
In Sachen Männer siehts hier mau aus, aber ich denk mir irgendwann wirds schon krachen.
Ich möchte gar nicht wissen wies dann in 10 Jahren aussieht. Meine Mutter ist mit 47 J. in die Wechseljahre gekommen und das war schon anstrengend( erst recht als ihre Haare anfingen auszufallen).

Gefällt mir

5. August 2008 um 11:26

Komisch oder?
also ich weiß auch nicht. ich war mit meinen freundinnen gestern mal bummeln... wir trafen uns damit wir in so einen neuen klamotten laden gehen können... er sah echt gut aus von aussen... naja als wir drinnen waren konnte ich es kaum fassen.nur absolut scheiß klamotten und auch nicht gerade billig... aber alle kauften wie blöde... da frage ich mich doch wirklich ob ich langsam zu alt und zu spießig werde ??

Gefällt mir

24. September 2008 um 10:57

Auch werd
jaaaaaa auch ich werde bald 30, wie sich anhört... d r e i s s i g ,lach.
aber ich versuche es positiv zu sehen, endlich ist man kein kleines "mädchen" mehr!!! ich habe meine fasttraumfamilie (hätte da gern noch ein mädel, lach) und wohne am anderen ende der welt, ich habe meinen traumberuf fotografin durchgeboxt und bin selbständig, jetzt geht MEIN leben los, weißt du was ich meine? scheiß auf die zahl! wie du dich fühlst ist entscheidend!!! mit 24 hätte mir mal einer erzählen sollen was ich heute bin... den hätte ich ausgelacht. trauer nicht sondern lebe! und erfülle dir ein paar träume... mit 80 kannst du dann jammern...
kiss doreen.

Gefällt mir

1. November 2008 um 19:44

Hi Du!
Ich bin auch 29 und oh Mann bin ich froh, dass die Twens endlich vorbei sind! Jetzt fängt gerade die schönste Zeit des Lebens an. Ich kenne mich nun selbst und ich habe gelernt völlig darauf zu pfeiffen, was andere über mich denken. Und das ist wunderschön!
Ich habe Psychologie fertig studiert, nur um drauf zu kommen, dass ich niemals damit je arbeiten möchte. Tja und jetzt fange ich mit Biologie an. (Alles neben meinem Teilzeitjob, der ausreicht, um zu leben).

Und mit der Partnerschaft ist das auch so ne Sache. Man kann sich selten aussuchen, wie es kommt! Lass die Spatzen ruhug pfeiffen, das tun sie nur, um nich vor der eigenen Haustüre kehren zu müssen! Und wisse dabei, dass Du nur dir selbst allein Rechenschaft schuldest. Niemand anderem sonst!

Gefällt mir

4. Januar 2009 um 3:10

Hey
Das Gefuehl kenne ich, ich bin 27 und fuehle mich eher noch wie ein Teenager als sonstwas. Ich habe im Prinzip noch gar nichts wirklich auf die Reihe gebracht.
Ich bin zwar verheiratet mit dem Mann meiner Träume aber sonst ist da gar nichts was ich erreicht habe. Ich bin immernoch in Ausbildung (studium), wir haben extrem wenig Geld, wohnen in einer winzigen Wohnung ohne Zentralheizung mit einem einzigen Gasofen der gleichzeitig unser Herd ist... Grade im Moment friere ich mir den Ar*** ab.
Emotional bin ich nicht wirklich reifer als vor 15 Jahren. Viele meiner Freunde aus Kindertagen haben schon Kinder, alle haben gute Jobs und nur ich gammel noch irgendwie vor mich hin.... Andererseits weiss ich auch nicht wirklich was ich machen moechte. Sicher ich sollte es wissen denn ich studiere ja, aber ich glaube nicht das ich diesen Job fuer immer machen moechte. Vielleicht will ich weiter an der Uni bleiben, aber andererseits - ich bin es langsam leid. Also irgendwo in der Freien Wirtschaft einen Job suchen - aber was? Und wie kann ich mich motivieren? Irgendwie frustrierend.
Wenn ich mit Leuten Rede die teilweise sogar 3 oder 4 Jahre juenger sind als ich hab ich das Gefuehl das die wesentlich weiter und reifer sind als ich, und vorallem wissen die meistens schon was sie wollen und wie sie ihr Leben zukuenftig gestalten wollen.
Ich bin sicher das es noch nicht zu spaet ist, so wie ich die sache sehe werde ich wohl noch mindestens weitere 10 bis 15 jahre brauchen um einigermassen klar zu kommen - das ist dann wohl aber doch zu spaet - oder?

Gefällt mir

25. Mai 2010 um 0:32

Ist man mit 29 schon ALT?
Natürlich nicht. Man ist für mich mit 60 Jahren alt, weil mein Onkel 50 ist und immernoch stark und sportlich ist.
Naja ab 70 kann man vilt gedanken machen, wenn die Haut zu alt ist

Gefällt mir

7. April 2011 um 13:05

Bin auch 30
Hi, ich (m) bin auch seit fast 3 Monaten 30. In meinem Bekanntenkreis gibt es da auch viele von, die haben aber alle kein großes Problem.
Mir macht das aber aus einem besonderen Grund zu schaffen: Hatte kein schönes Elternhaus und bin mit 20 ausgezogen, um zu studieren. Mein Studium war sehr anstrengend, ausserdem war ich wegen der harten Zeit bei meinen Eltern noch sehr schüchtern. Hatte dementsprechend meine erste Beziehung mit 25, obwohl man mir immer sagte, dass ich sehr attraktiv wäre. Jetz bin ich 30 und wieder Single.
Ich werde immer für ca. Anfang bis Mitte 20 gehalten, das bei mir die Faltenbildung noch nicht so recht losgegangen ist. Soweit nicht schlecht. Mir machen nur so ein paar Dinge zu schaffen. Ich fühle mich in meiner Entwicklung gut 7-10 Jahre zurück. Besonders habe ich in Sachen Beziehung und Sexualität noch nicht so viel erlebt, wie meine Altersgenossen. Und es ist für mich mit 30 echt schwer, das nachzuholen, denn 1. sind in meinem Alter sehr viele fest vergeben, 2. wenn ich Frauen kennenlerne, die so alt sind wie ich gefühlt, bekomme ich schonmal komische Blicke oder gar einen Korb, wenn ich mein Alter verrate.
Ich bin echt nicht mehr so schüchtern wie früher, und sehe auch immer noch ganz gut aus. Ausserdem bin ich endlich von meinen Eltern völlig unabhängig. Nur, wie soll ich diese Lücke in meinem Leben wieder aufholen? Es zieht mich total runter, lag letzte Nacht deshalb stundenlang wach. MEine letze Freundin hat sich deswegen sogar getrennt, sie wollte einen erfahrenen Mann mit heilem Elternhaus, denn sie lebte in einer heilen Welt und will sich diese nicht durch ihren Partner verdeben lassen.
Echt blöd. Gibt es da noch was, was ich tun kann?

Gefällt mir

13. April 2011 um 1:26

Falun Dafa
info www.Falun Dafa .de Meditasionspraxis aus kannst übungen und bücher kostenlos heunterladen. Bin 29 Jahre alt und kann dir sagen es kommt darauf an wie alt du dich fühlst und wie alt du ausschaust Falun Dafa verjüngt den Körper und mit der Zeit bekommt man eine hellere feinere rosarote Haut ausserdem verlangsamt es die zellenteilung!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen