Home / Forum / Forum 50+ / Mit 21 wie ein Kind

Mit 21 wie ein Kind

27. August 2009 um 8:56

Hallo zusammen,

das hier ist mein erster Eintrag hier....da ich im Internet leider nichts über mein Problem gefunden habe, würde ich euch gerne mal um Rat fragen und hören, was ihr davon haltet...

Mein Problem ist, dass ich das Gefühl habe dass das Kind in mir immernoch überhand nimmt...

Ich bin 21 Jahre alt und berufstätig...alles schön und gut...aber ich denke wie ein Kind. Mein Zimmer ähnelt einem Kinderzimmer sehr stark (wobei ich es neu renoviert habe, dh es ist nichts von dem da, was ich früher als Kind im Zimmer hatte), überall Blümchen, Stofftiere, ich mag Tierbilder und schlafe jeden Abend mit meinem Lieblingsstofftier unterm Kopf ein und mit den anderen Stofftieren im Arm. Mir ist das unglaublich peinlich, aber ich hätte am liebsten nochmal einen Tag für mich, wo mich garantiert NIEMAND sieht. Dann würde ich in den Wald gehen, Baumhäuser bauen, mich über die Wiese rollen, meine "Dreckigmachkleidung" anziehen und einfach nicht drauf achten, wie meine Haare aussehen oder ob das jemand nicht meinem Alter entsprechend findet.

Meine Mutter ist auch schon ganz verzweifelt. Ich will mit meiner kleinen Schwester auch wieder Barbie spielen, meine Puppenkleidung sortieren und mich in die unbeschwerte Kindheit zurückversetzen. Meine Freizeit verbringe ich vor dem PC (online-Game World of Warcraft), aber wenn mein Freund fragt was wir machen sollen am Wochenende will ich in den Zoo oder in den Tierpark zum Tiere füttern....Enten füttern? Rund um die Uhr mit grooooßer Begeisterung Ich glaube ich kann hier garnicht richtig rüberbringen wie ich mich fühle, nach außen sehe ich auch jünger aus (die meisten schätzen mich auf ca. 16), trotzdem kleide ich mich weiblich und meinem Alter entsprechend. Aber ich habe Angst, dass das Kind in mir drin nie aufhört...was soll ich bloß tun...ich werde jeden Tag älter, sehe andere 21-jährige mit Kindern und einer Familie...und ich schlafe am liebsten mit Hörspielen ein (KEINE Hörbücher, sondern...Benjamin Blümchen und Madagaskar) , mit meinem Stofftier im Arm und mit meinem Kaninchen im Zimmer........................ .das weiss ja keiner ausser meinen Eltern...aber mir ist das so schrecklich peinlich. Ich will mich auch meinem Alter entsprechend benehmen, will mich nicht mehr zusammenreissen müssen, damit ich nicht den ganzen Tag durch die Gegend hüpfe und komische Gedanken habe

Meine Mutter sagt, dass ich einen riesigen Rückschritt gemacht habe, als unser Haus abgebrannt ist vor 3 Jahren. Ich war in stationärer Therapie wegen Depressionen, bin seit 1 Monat wieder draussen, aber es ist genauso wie vorher. Ich will Hörspiele, ich will mich mit meinem Kaninchen über die Wiese rollen und ich WILL meine Blümchen und Stofftiere im Zimmer.......

Mir ist das so schrecklich unangenehm, dass ich das jetzt hier so erzähle, aber ich kann mich ja immernoch hinter diesem Bildschirm verstecken

Bitte lacht mich nicht aus und helft mir, ich kanns nicht abstellen.

Mehr lesen

27. August 2009 um 17:55

Hallo!
ich finde dein verhalten zwar sehr ausgeprägt, aber nicht allzu schlimm. wenn ich dir jetzt sage, dass ich auch noch stofftiere habe und manchmal eines zum einschlafen brauche, gerne enten fütter und mir kinderfilme anschaue, wird dir das vielleicht nicht weiterhelfen, aber mich überwältigt manchmal auch das kindsein.
das könnte zum einen daran liegen, dass man seine kindheit damals nicht so erleben konnte, wie man wollte und jetzt einiges nachholen möchte... oder man fühlte sich als kind allein und verlassen und so ist es bis heute auch geblieben. da helfen dann dinge aus den frühen anfängen, weil diese stets für einen da waren und ein mögliches fehlen an grundvertrauen ersetzen bzw. denen man vertrauen kann, weil sie einen nie zurückgewiesen haben.

Gefällt mir

28. September 2009 um 23:24

Kind sein
Hallo,
meine Tochter ist jetzt 23 und ich bin der Meinung nicht gestört.
Sie geht auch gerne in den Tierpark und hat auch immer hello kitty Sachenan oder irgend etwas lustiges .
Ich finde das nicht schlimm, sondern irgendwie doch auch normal .
Ich werde nie meine Oma vergessen wie sie mit meinen Nichten Brautpaar gespielt hat und sich mit 80 Jahren einen Vorhang um den Kopf gewickelt hatte.
Ich finde spielen leben und auch ein bißchen Kind sein sollte man nie vergessen, das hält einen jung und die Fantasie aufrecht. Nur wenn es zum Problem wird und Du Dich im "normalen Leben" nicht mehr zurechtfindest brauchst Du professionelle Hilfe.


Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen