Home / Forum / Forum 50+ / Oma pflegefall? hilfe!

Oma pflegefall? hilfe!

30. Januar 2008 um 12:30

Hallo, ich mach mir große sorgen um meine omi. Sie ist 85 und eigentlich immer noch fit gewesen. Vor ca.3 wochen brach sie sich einen wirbel. Es hieß das sie paar wochen brauch um wieder gesund zu werden, dann müsste sie in die reha. Jetzt habe ich gerade erfahren das sie evtl. nie wieder gesund wird, die reha bekommt sie nicht. Evtl wird sie jetzt zum pflegefall! Das kann doch nicht wahr sein, meine oma würde nie in ein pflegeheim gehen, generell könnte sie nie ihr häuschen verlassen. Das ist der totale horror für sie. Ich habe so angst das sie ihren lebensmut nun verliert. Dieser phsyschiche belastung macht sie doch nur noch mehr krank.
Das wars dann doch bald wohl oder? Ich kann das nicht glauben.
Hat jmd erfahrung mit so was? Wie ist es euch ergangen?

danke

Mehr lesen

31. Januar 2008 um 0:58

Vielleicht gibts ne andere Lösung?
Hallo,
sollte Deine Omi nicht mehr in der Lage sein, sich allein zu versorgen, so heißt das nicht gleichzeitig, das sie in ein Pflegeheim muss.
Im Normalfall ist es für Senioren immer besser, wenn Sie so lange wie möglich in Ihrer vertrauten Umgebung bleiben können.
Wenn Sie Tätigkeiten wie Haushalt, Körperpflege ect. nicht mehr alleine schafft,kann evtl. ein Familienangehöriger helfen.
Ist dies nicht möglich,kann auch ein ambulanter Pflegedienst beauftragt werden,welcher zu festen Zeiten ins Haus kommt und Deine Oma betreut.
Die Kosten werden je nach Pflegestufe von der Pflegekasse finanziert.
Ich vermute das Deine Omi sich z.Zt.im Krankenhaus befindet.
Wende Dich an den dortigen Sozialdienst, die können Dich genau beraten, und leiten bei Bedarf alles in die Wege.

LG Caprifee

Gefällt mir

8. Februar 2009 um 22:35


vielleicht würde eine Seniorenbetreuung ausreichend sein, das deine Omi in eigenen vier Wänden gut versorgt weiter leben kann. Habe gute Erfahrung mit Seniorenbetreuung - Familienglück. es sind keine Vermittler oder so,

Gefällt mir

17. April 2009 um 9:20

Hm
Also mein Opa geht auch stramm darauf zu ein Pflegefall zu werden.
Daher weiß ich, dass z.b. eine Ganztagsbetreuung die legal von einer Polin durchgeführt wird immer noch billiger ist wie ein Pflegeheim. Hör dich doch einfach mal im Freundes- und Bekanntenkreis um, da gibt es bestimmt jemand der dir helfen kann. Die Diakonie bietet morgens und abends Hilfe bei der Pflege ansonsten gibt es ja z.b. auch noch die Haus- und Nachbarschaftshilfe. Frag doch mal bei der Krankenkasse an, die haben oft auch noch nützliche Adressen genauso wie Ärzte.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen