Home / Forum / Forum 50+ / Problem mit Oma - Hygiene und Essverhalten

Problem mit Oma - Hygiene und Essverhalten

12. Juli 2009 um 13:48

hi!
Ich weiss langsam nicht mehr weiter und es wird immer schlimmer.
Sie achtet kaum noch auf hygiene. alles essen fasst sie mit den fingern an. fleisch liegt ewig draussen in der küche. Wir haben sie auch schon "erwischt" wie sie sachen wieder aus dem biomüll rausgefischt hat und gegessen hat. auch verschimmelte sachen isst sie.
Sie isst auch unglaublich viel. eigentlich isst sie den ganzen tag, obwohl sie schon ziemlich dick ist. Sie hat eigentlich eine herzinsuffizienz und das zusätzliche Gewicht macht ihr das atmen auch nicht leichter.
Ich habe aber so das gefühl, dass sie das selber gar nicht merkt. Oft sagt sie abends sogar - sie hat heut noch gar nichts gegessen!!!
Zudem wird sie immer negativer und macht einen runter. Geht so in die Richtung "Das schaffst du eh nicht", "Das funktioniert doch nicht" - kann ich drüber wegsehen, also lass mich dadurch nicht beeinflussen. aber es ist einfach soooo ANSTRENGEND!!!
Was soll man denn noch tun. jedes mal wenn ich sie darauf anspreche tut sie so als hätte sie mich nicht gehört und erzählt etwas anderes.
Man hat langsam keine lust mehr sie zu besuchen, weil man dann ja nur wieder vorgehalten bekommt, dass man ja nie kommt und sich keiner um sie kümmert (natürlich völliger schmarrn!) - aber langsam vertreibt sie halt die leute immer mehr und keiner hat mehr lust zu ihr zu gehn. obwohl mein onkel und meine mutter mit im haus wohnen und sich um sie kümmern soweit es nötig und möglich ist.
Hat vielleicht einer von euch schon solche erfahrungen gemacht oder eine idee, was man noch tun kann?
Besteht die Möglichkeit einer beginnenden Demenz (obwohl sie eigentlich noch klar im kopf ist, ausser das sie manchmal nicht zuhört)
lg
verzweifelte enkelin

Mehr lesen

21. Juli 2009 um 16:23

Demenz
Hai,

ja...ich habe das Thema mit meiner Mutter (83) - leider fängt das so an. Die lichten Momente werden schnell weniger. Mann kann das durch ganz tolle methoden bei einem Neurologen herausfinden. Man kann heute mit frühem
Gedächtnistraining anfangen und noch einiges anderes machen. Es gibt auch Medikamente die die nächsten Schübe verzögern. Außerdem ist es wichtig festzustellen welche Demenz vorliegt a) Alzheimer b) vaskuläre Demenz
Als betroffenes Kind sage ich nur...schnell was tun....immer ein Auge drauf haben. Leider tut man den Menschen nichts gutes, wenn man nichts tut. Die haben eine clevere Art das ganze zu umgehen. Und wenn man dann das Heim als letzte Alternative in Betracht zieht, dann kann ich nur sagen...man leidet wie ein Tier....
Ich drück dich und hoffe Du kannst was unternehmen

Gefällt mir

25. Juli 2009 um 17:22

Demenz-Depression?
hey, also ich bin grad in der Ausbildung zur Altenpflergerin und kenne solche Berichte von verzweifelten Angehörigen zur Genüge...
So wie du es beschrieben hast, weißt echt alles auf eine beginnende Demenz an, amn vergisst Dinge ist unzufrieden...Hat deine Oma denn in letzter Zeit irgendwie "Verlusterlebnisse" hinter sich? Denn gerade solche Erlebnisse (Umzug, Tod des Ehepartners) rufen eine Demenz hervor.
Wird sie denn irgenwie gepflegt (so ambulanter Pflegedienst, privat?)
Ich würd dir raten, die Sprüche deiner Oma nicht allzu ernst zu nehmen (ja auch wenn es schwer fällt ), versuch doch mal sie in irgendeinerweise zu einer Betreuung zu überreden, so im Sinne von Seniorentreff im Altenheim oder Bastelgruppen....Das bewirkt manchmal wunder!
gruß

Gefällt mir

28. Juli 2009 um 1:57

Staubsaugerin
stimmt, gut dass du die Medikamente erwähnt hast...Aber das muss dann wirklich der Neurologe entscheiden!
Wird wohl ne Demenz Vom Alzheimer Typ sein, denn ne vaskuläre Demenz setzt ja meist n Schlaganfall oder ähnliches voraus, oder??

Gefällt mir

31. Mai 2010 um 0:03
In Antwort auf lady8631

Staubsaugerin
stimmt, gut dass du die Medikamente erwähnt hast...Aber das muss dann wirklich der Neurologe entscheiden!
Wird wohl ne Demenz Vom Alzheimer Typ sein, denn ne vaskuläre Demenz setzt ja meist n Schlaganfall oder ähnliches voraus, oder??

Re
ganz wichtig auch in so ner situation drauf zu achten dass sie die medikamente nicht nehmen wie sie grad lustig sind.....das ist ziemlich gefährlich, grade in so nem fall wenn sie alles willkürlich in sich stopft. auf jeden fall drauf aufpassen dass die tableten so genommen werden wie sie sollen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen