Home / Forum / Forum 50+ / TitelStille

TitelStille

21. August 2014 um 0:30

Still wird es , wenn man älter wird . Die Kinder sind erwachsen , haben eigene Sorgen .
Mit dem Leben der Kinder wae man ausgefüllt und mit dem Beruf , so dass Freundschaften zu kurz kamen .
Das rächt sich . Da wird es einsam . Und man kann nichts dagegen tun .
Bin ich doch nicht allein mit diesem Problem . Gibt es noch andere , die viel geben würden für ein Wort ?

Mehr lesen

21. August 2014 um 12:53

Das Leben wandelt sich
Es gibt keinen Stillstand. Die Neugier des Lebens sollte bleiben, sonst verkümmert das Gehirn.

Gefällt mir

21. August 2014 um 13:58
In Antwort auf hannilein12

Das Leben wandelt sich
Es gibt keinen Stillstand. Die Neugier des Lebens sollte bleiben, sonst verkümmert das Gehirn.

Na toll
Das ist mal eine sinnvolle Antwort .
Als ob sich durch Neugier aufs Leben etwas ändert .
Natürlich gibt es keinen Stillstand . Es geht immer weiter , was aber an der Angelegenheit an sich nichts ändert .
Ob mein Gehirn verkümmert , darüber muss sich keiner Gedanken machen außer den Menschen , die mich ohne Worte stehen lassen . Aber die kann ich auch vergessen oder verabscheuen . Die sind übrig für mich !
Es geht immer weiter bergab und die Möglichkeiten werden begrenzter .Und dann gibt es noch Menschen , die noch zusätzlich Grenzen ziehen , wie einen Stacheldraht um mich herum . Ganz toll!
Wird mit Dir wohl nichts zu tun haben , aber Deine Antwort wirkt eben in meiner Situation wie Hohn und Spott , so leid es mir tut , das zu sagen . Das ist meine gegenwärtige Empfindung .
Das Leben wird eben eingeschränkter , da hilft auch alle Neugier nichts .
Der Mensch ist auf Gespräche angewiesen , um nicht zu verkümmern oder ddas Leben als sinnlos zu erleben und auf zu geben .
Ist ja schön , dass überhaupt mal jemand was sagt , nur es hilft mir jetzt nicht .
Allein sein , mit keinem reden können , wenn man ein Mensch ist , der Leben um sich kennt und braucht , wo soll man da noch Mut haben ?
Ich sitze in einer Falle und finde nicht heraus . Suche mir wohl mal ein Seniorenheim .Nur isst nicht bezahlbar .
Ja , so geht es sicher vielen Menschen und mit Sprüchen ist da nicht geholfen und helfen muss man sich allein , da brauche ich keine Erinnerung dran .

Gefällt mir

5. September 2014 um 6:05

Der Mensch ist auf Gespräche angewiesen , um nicht zu verkümmern .....
....ist ein Mensch leer, benötigt er Gespräche.

Hat der Mensch ein Hobby z.B., füllt er sich immer wieder auf. Genau da sollte man anfangen, ist man allein, um nicht abhängig von Zuspruch und Trost zu sein.

Komischerweise trifft man fast nur noch auf Menschen, die in der gleichen Situation sind und es kommt dabei heraus, dass man sitzt, sich gegenseitig bemitleidet und den Horizont auf diesen einen Punkt differenziert.

Losmachen davon. In der Volkshochschule gibt es schöne Kurse, die Beschäftigung und Gleichgesinnte beinhalten, Nach Kursende ist es dann mehr als normal, noch einen Kaffe trinken zu gehen und schon baut man an erfreulichen Dingen und säuselt sich nicht ständig mit der gleichen Leier ein.

Versuch macht kluch .... ich bin glücklicherweise in der Lage, lieber allein zu sein, ohne "gequake" und fühle mich wohl dabei .... wer nicht so gestrickt ist, muss aber auch nicht verkümmern ....

Gefällt mir

6. September 2014 um 17:11
In Antwort auf jeudi8bis11

Der Mensch ist auf Gespräche angewiesen , um nicht zu verkümmern .....
....ist ein Mensch leer, benötigt er Gespräche.

Hat der Mensch ein Hobby z.B., füllt er sich immer wieder auf. Genau da sollte man anfangen, ist man allein, um nicht abhängig von Zuspruch und Trost zu sein.

Komischerweise trifft man fast nur noch auf Menschen, die in der gleichen Situation sind und es kommt dabei heraus, dass man sitzt, sich gegenseitig bemitleidet und den Horizont auf diesen einen Punkt differenziert.

Losmachen davon. In der Volkshochschule gibt es schöne Kurse, die Beschäftigung und Gleichgesinnte beinhalten, Nach Kursende ist es dann mehr als normal, noch einen Kaffe trinken zu gehen und schon baut man an erfreulichen Dingen und säuselt sich nicht ständig mit der gleichen Leier ein.

Versuch macht kluch .... ich bin glücklicherweise in der Lage, lieber allein zu sein, ohne "gequake" und fühle mich wohl dabei .... wer nicht so gestrickt ist, muss aber auch nicht verkümmern ....

Guter Vorschlag
Danke für den Vorschlag mit der Volkshochschule . Da gibt es in diesem Jehr Kurse , die mich ansprechen ; werde ich hin gehen . Gequake ist das nicht , wenn man gern mal Menschen um sich hat . Die Bemerkung war daneben .

Gefällt mir

8. September 2014 um 20:42

Ich danke Dir
Das ist ganz lieb , wie Du das schreibst . Ja , hab wohl zu wenig für mich getan . Nun fange ich aber an , hab mich schon angemeldet zu einem Kurs . Bin gespannt drauf .
Hast so nette Ideen genannt . Da kommt richtig etwas herüber beim Lesen . Ich fange noch diesen Monat an und hoffe sehr , dass ich Freude dran habe . Liebe Grüße !

Gefällt mir

14. September 2014 um 3:42
In Antwort auf anna70741

Guter Vorschlag
Danke für den Vorschlag mit der Volkshochschule . Da gibt es in diesem Jehr Kurse , die mich ansprechen ; werde ich hin gehen . Gequake ist das nicht , wenn man gern mal Menschen um sich hat . Die Bemerkung war daneben .

Irrtum ....
Emanzipation hat uns gebracht, dass wir die Putzfrau für geistige Verfehlungen der "Männerwelt" emanzipiert sind .... nicht mehr und nicht weniger . Man achte auf die Feinheiten. Es ist der Androgyn , dem wir im Narrenspiegel unterliegen.

Frau, die Frau ist und bleibt, quakt. Mythologisch ist die Gebärmutter der Frau dem Frosch gleich gesetzt. Erst wenn das "gequake" schweigend die Dualität im Überbewusstsein erreicht und sich im Selbst betätigt, sind es Worte ! Sorry, dass ich Dir kein grüneres Licht geben kann .....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen