Home / Forum / Forum 50+ / Wechseljahre

Wechseljahre

25. Mai um 2:45

Hallo,

ich schreibe nicht für mich selbst, sondern für meine Mutter. Ich bin 29, meine Mutter ist 53. Sie hat sehr schlimme Symptome der Wechelsjahre. Ich versuche immer für sie da zu sein, bin aber mit meinem Latein am Ende. Sie auch. Und kein Arzt hilft. Deswegen wende ich mich an euch.

Meine Mutter ist seit sie 49 (also seit nun fast 5 Jahren) in den Wechseljahren und ihre Symptome werden immer schlimmer. Es ist auch kein Ende in Sicht. Die Periode kommt noch fast regelmäßig. Sie hat Wochen, in denen sie nur noch liegen kann, weil sie von Kopfschmerzen und Traurigkeit erdrückt wird. Das Verhältnis von "normalem Leben" und "liegen" ist nichtmehr in einem Zustand, der zu ertragen ist. Kein Arzt nimmt sie für voll oder macht irgendwelche Anstalten, das, was sie durchmacht zu lindern. Es heißt immer nur: "Da muss jede Frau durch." Meine Mutter ist nun aber kein wehleidiger Mensch. Eigentlich eher genau das Gegenteil. Wir haben viel versucht. Von Hormonpflastern, Mönchspfeffer, bis zu Cannabis. Letzteres ist das einzige, was zumindest kurzzeitig hilft. Das kann man aber auch nicht immer bringen. Es ist (leider immernoch) illegal und sehr teuer.

Noch dazu ist meine Mutter Multiple Skloerose Patient. Und der psychische und körperliche Stress, der durch die Wechseljahre ausgelöst wird, kann einen Schub provozieren.

Ich würde ihr so gerne helfen, weiß aber nicht weiter.

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Bluthochdruck
Von: jennifer97
neu
9. April um 17:16
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram