Home / Forum / Forum 50+ / Wechseljahre Tipps?

Wechseljahre Tipps?

11. September 2018 um 23:10

Hallo,

ich bin bin jetzt seit einigen Monaten in den Wechseljahren. Die ganzen Beschwerden setzen mir nach und nach immer mehr zu.... ich hab sehr schlimme Hitzewallungen, Schwindel und Schlafprobleme...
Habt ihr irgendwelche Ratschläge die helfen könnten das ganze etwas erträglicher zu machen?

Mehr lesen

12. September 2018 um 5:29

Das kommt mir sehr bekannt vor. Hitzewallungen ohne Ende. Ich lese mal mit. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2018 um 14:32
In Antwort auf viktoria.h

Hallo, 

ich bin bin jetzt seit einigen Monaten in den Wechseljahren. Die ganzen Beschwerden setzen mir nach und nach immer mehr zu.... ich hab sehr schlimme Hitzewallungen, Schwindel und Schlafprobleme...
Habt ihr irgendwelche Ratschläge die helfen könnten das ganze etwas erträglicher zu machen?    

Hallo Viktoria, 
die Beschwerden hatte meine Mutter alle auch, während sie in den Wechseljahren war. Die kommen mir daher doch sehr bekannt vor. Die Hitzewallungen waren bei ihr ganz schlimm, weshalb sie eine Zeit lang überhaupt nicht mehr aus ihrere Wohnung raus wollte. Gemeinsame Ausflüge, die wir sonst regelmäßig zusammen gemacht haben, hat sie zu dieser Zeit grundsätzlich abgesagt. Sie hat sich einfach richtig unwohl gefühlt, auch wenn sie das manchmal nicht so offen zugeben wollte. Konnte es mir irgendwann nicht mehr mit an sehen und bin mir ihr zum Arzt gegangen. Dieser hat ihr dann Tabletten von Famenita verschrieben. Damit ist es ihr dann auch mit der Zeit besser ergangen und sie hat sich immer mehr dem Alltag wieder gewidmet und ist auch bei Ausflügen wieder mit Freude dabei gewesen. Am besten machst du auch mal einen Termin bei deinem Arzt und lässt dich dort beraten, was für Möglichkeiten du hast. Habe auch viel Gutes über Soja gehört, vielleicht hilft dir auch das, deine Beschwerden zu lindern. 
Alles Gute
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2018 um 13:35

Hi,
ich kann dich voll verstehen und weiß wie sehr belastend diese ganzen Beschwerden sein können, gerade zu Beginn der Wechseljahre. Pauschale Ratschläge ist finde ich immer ein bisschen schwierig. Viele Sachen, die mir geholfen haben mit bestimmten Beschwerden klar zukommen, haben bei Freundinnen von mir gar nicht wirklich geholfen.
Ich finde es generell einen guten Ratschlag sich über Behandlungsmöglichkeiten zu informieren und Ratschläge einzuholen und diese dann mit dem FA oder einer Wechseljahresbereaterin zu besprechen. 
Verschiedene Ratschläge bzw. Behandlungsmöglichkeiten kannst du dir hier mal anschauen https://www.entspannte-wechseljahre.de/hilfe-beschwerden/ ich finde die Seite generell recht gut, da hier wirklich sehr viele Themen bzgl der Wechseljahre angesprochen werden. Ich bin zum Beispiel dadurch auf planzliche Mittel gestoßen und mir hilft Mönchspfeffer recht gut - aber eine Freundin von mir hat es recht wenig gebracht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2018 um 11:20
In Antwort auf viktoria.h

Hallo, 

ich bin bin jetzt seit einigen Monaten in den Wechseljahren. Die ganzen Beschwerden setzen mir nach und nach immer mehr zu.... ich hab sehr schlimme Hitzewallungen, Schwindel und Schlafprobleme...
Habt ihr irgendwelche Ratschläge die helfen könnten das ganze etwas erträglicher zu machen?    

Hallo Viktoria, 
ich kann dich total verstehen. Hatte zu Beginn meiner Wechseljahre auch einige Probleme, die mich mit der Zeit immer mehr belastet haben. 
Hast du denn bisher schon etwas dagegen unternommen? Sei es mit natürlichen Hausmitteln, Hormonen oder dem einfachen Besuch beim Frauenarzt? 
Was ich zunächst jedem nur ans Herz legen kann, ist der Besuch beim Frauenarzt. Dort kann man dann zunächst all seine Fragen klären lassen und anschließend mit der Ärztin besprechen, was für einen überhaupt in Frage kommen würde. Habe mich auch für diesen Weg entschieden und mich letztendlich dazu entschlossen mit einer Hormontherapie zu beginnen. Habe hierfür Famenita verschrieben bekommen, die ich nun bereits seit längerem einnehme. Bislang hat sich mein Leben wieder sehr positiv verändert und die Beschwerden werden von Zeit zu Zeit besser. 
Nichtsdesto trotz ist eine Hormontherapie nicht bei jedem geeignet, daher ist das Gespräch mit der Ärztin sehr wichtig.. 
Bezüglich den Schlafproblemen hat mir Rosenöl übrigens recht gut geholfen. Einfach 5 Tropfen des Öls auf ein Taschentuch träufeln und neben das Kopfkissen legen.. So konnte ich besser einschlafen.  
Mach dir nicht zu viele Gedanken über deine Beschwerden, das wird schon wieder!
Genieß den Sonntag! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club