Home / Forum / Forum 50+ / Wer hat Angst vor dem Alterungsprozess?

Wer hat Angst vor dem Alterungsprozess?

29. Februar 2008 um 1:20

Wer hat Angst vor dem Alterungsprozess, euer Mangel an Wahrheit bereitet euch wohl sehr viel Stress?

Warum ich nicht so, wie alle anderen altere? Weil mein Alter mich nicht so sehr stört, da mir niemand sagt, was sich für mein Alter so alles gehört. Für die es sich jedoch so gehört, wie alle zu altern, die müssen mit der Zeit gehen. Das ist natürlich zu verstehen und letztendlich sogar, für sie, zum Durchdrehen. Im Gegensatz zu mir bleiben sie nun einmal nicht, immer mehr, in der Gegenwärtigkeit aller Vergegenwärtigungen stehen, weil sie nur in die Vergangenheit oder Zukunft hineinsehen.
Sie gehen den Weg der Vermoderung über die beeindruckende Mode, ihr Untergang ist einer mit geschmacklich versauernder Methode.
Doch über Geschmack kann man nun mal hervorragend diskutieren und streiten, weswegen sich die Alterungsbedürftigen gern in der Diskussionsebene ausbreiten, sie wollen nämlich überzeugend hören, was sich so gehört, um ihren eigenen Geschmack dann dadurch zu bilden, und zwar so, dass ihn niemand stört und sich niemand darüber empört, so wie unter dem Motto: Das habe ich ja noch nie gehört!"
Die äußerst geschmacklose Wahrheit hat noch niemand gehört, sodass ein jeder sich, im Falle ihres Bekanntwerdens, innerlich über sie empört, und sich so schnell wie möglich dort hinbewegt, wo man noch auf ihn hört. Ob solch ein Mensch sich wohl an seinen Alterungsprozess, den die für ihn unbewusst bleibenden sollende Wahrheit ihm macht, stört?
Wo man auf ihn hört, da geht er hin, und das immer mit der Zeit, in der Hoffnung: Es ist ja bald so weit. Wer ist denn auch schon, für die ewige Jugend, zum Geschmacksbildungsverzicht bereit.

beziehungsWEISE

Mehr lesen

1. März 2008 um 16:12

Vielleicht hat das was mit Oberflächlichkeit zu tun?
Gegen das Alter kann man nur äußerlich kämpfen, wenn überhaupt.

Vorbilder sind für mich die Menschen/Frauen, die zu ihrem Alter stehen. Was soll das auch? Wer kann denn schon die Zeit anhalten?

In unserer Gesellschaft werden "die Alten" sowieso viel zu wenig beachtet. Dass Menschen mit zunehmendem Alter mehr Weisheit besitzen als Jüngere wird vergessen.

Jeder Mensch muss einen Platz in unserer Gesellschaft haben. Das erfordert Toleranz und Akzeptanz und genau daran mangelt es. Es laufen viel zu viele Egoisten durch die Welt die äußerlich schön sind, aber innerlich doch schon verfault sind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2008 um 14:32

Ein ungutes Gefühl beim Altern
macht einem auch die "Gesellschaft". Ich werde dieses Jahr 40. Ich gehe immer noch gern auf Rockkonzerte und ziehe irgend welche Shirts von Bands an - und nein es sind nicht die jüngeren Leute die sich daran stören. Meine Eltern oder Leute meines Alters meinen ich benehme mich nicht entsprechend....
Warum muss ich mit 40 Kostüme tragen und Klassik hören?
Wer bestimmt was ab einem gewissen "Alter" unschicklich ist?
Ich hatte nie Probleme mit dem älter werden. Leider hat mich letztes Jahr mein Mann verlassen und sich eine 9 Jahre jüngere Frau genommen.
Jetzt ertappe ich mich auch dabei, das ich denke ich kriege keinen mehr ab weil ich nicht mehr schön und begehrenswert bin....
Ich glaube das ist aber ein typisches Frauenproblem und hat was mit der Fortpflanzung zu tun. Fakt ist, das die meisten Männer in meinem Alter auf deutlich jüngere Frauen stehen. Also habe ich jetzt, seit ich allein bin, ein schlechtes Gefühl beim älter werden....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2008 um 23:59

...
Ich glaube, weil es zeigt dass Leben vergänglich ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2008 um 19:44

Warum ist altern ein Problem?
Warum ist altern ein Problem?

Wir müssen uns dabei mit den Werten unserer Gesellschaft auseinandersetzen. Was sind die Werte einer Gesellschaft?

Image ist heute wichtiger als Charakter .
Image, kommt aus dem Französichen und heisst "Bild oder Bildnis" Ein Bild ist nicht die Wahrheit, sondern ein Abdruck für etwas, was sich als Wahrheit ausgeben will.
Image ist eine Lüge, weil Image nicht auf Realität basiert: Z.B. die Illusion, dass wir nicht altern, dass es ewige Jugend gibt. Eine Gesellschaft, die sich diesem Diktat des Images beugt, wird zum Sklaven desselben.

Image hat seine Priester und Propheten in den Tempeln der Medien, die immer wieder das Mantra der ewigen Jugend chanten.

Früher ehrte unsere Gesellschaft einen Gott der Liebe und Barmherzigkeit, indem sie sich an das Gebot: "ehre Vater und Mutter" gehalten hat. Das ist ein Gebot, das die Alten ehrt und ihnen Respekt in der Gesellschaft auch im Alter zusichert. Hatte die Gesellschaft Gott geehrt, war die Folge, dass auch die Alten geehrt wurden.
Die moderne Gesellschaft aber hat sich von Gott losgelöst und damit auch die Würde des alternden Menschen abgeschafft, aber zu dumm, wir werden alle alt!

In einer Gesellschaft wo Schönheit und Jugend die Götzen sind, darf es keine Alten geben und so fürchten wir uns vor dem Altern.

Grace4you

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2008 um 14:45

Einstellungssache
Ich denke dies ist etwas , was man nicht beschreiben kann. Ich denke es kommt auf die Einstellung darauf an oder etwa nicht ? Ich finde dies , ja aber ich finde dies ....

Lg
enniroc111


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2008 um 11:38
In Antwort auf linja_12177200

Vielleicht hat das was mit Oberflächlichkeit zu tun?
Gegen das Alter kann man nur äußerlich kämpfen, wenn überhaupt.

Vorbilder sind für mich die Menschen/Frauen, die zu ihrem Alter stehen. Was soll das auch? Wer kann denn schon die Zeit anhalten?

In unserer Gesellschaft werden "die Alten" sowieso viel zu wenig beachtet. Dass Menschen mit zunehmendem Alter mehr Weisheit besitzen als Jüngere wird vergessen.

Jeder Mensch muss einen Platz in unserer Gesellschaft haben. Das erfordert Toleranz und Akzeptanz und genau daran mangelt es. Es laufen viel zu viele Egoisten durch die Welt die äußerlich schön sind, aber innerlich doch schon verfault sind!

Altern
Die Werbeindustrie hat gerade die Alten entdeckt, bzw. die "Best Ager", also die zwischen 50 und 70 Jahren. Die haben nämlich viel Geld und sind sehr zahlreich. Da ist Geld zu holen. Und ich glaube wirklich, daß die Werbung viel dazu beitragen wird, das Bild vom Altern zu ändern.
Ich bin jetzt 55 Jahre alt, natürlich sehe auch ich in den Spiegel, gerade weil ich in der Schönheitsbranche arbeite.Wenn man sich gut pflegt, nicht nur die Haut, sich fit und schlank erhält,ist man doch jung, egal wie alt man ist!!!. Und im Kopf geistig fit bleiben, das ist auch wichtig.Am Zeitgeschehen teilnehmen. Neugierig bleiben!!!
ES gibt und gab auch schon immer Menschen, die schon mit 30 Jahren alt waren.Die innere Einstellung ist wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 18:07

Warum ist altern ein problem
denke, vor allem als frau ist ein problem. solang du jung und schön bist, erhälst du sehr viele blicke von männern. du wirst begehrt, die männer machen dir den hof... bewundernd schaut man dir hinterher.

das ist ein irrsinnig schönes gefühl. warum sonst machen sich alle frauen schön? um wahrgenommen zu werden.

wenn dann 50 wirst, und auf einmal spürst, dass du nicht mehr so begehrt wirst, höchstens von opas, ist das nicht gerade ein sexy feeling. ja, man hat angst, nicht begehrt zu werden. es ist so.oder wird so sein denk ich einmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 13:03
In Antwort auf grace4you

Warum ist altern ein Problem?
Warum ist altern ein Problem?

Wir müssen uns dabei mit den Werten unserer Gesellschaft auseinandersetzen. Was sind die Werte einer Gesellschaft?

Image ist heute wichtiger als Charakter .
Image, kommt aus dem Französichen und heisst "Bild oder Bildnis" Ein Bild ist nicht die Wahrheit, sondern ein Abdruck für etwas, was sich als Wahrheit ausgeben will.
Image ist eine Lüge, weil Image nicht auf Realität basiert: Z.B. die Illusion, dass wir nicht altern, dass es ewige Jugend gibt. Eine Gesellschaft, die sich diesem Diktat des Images beugt, wird zum Sklaven desselben.

Image hat seine Priester und Propheten in den Tempeln der Medien, die immer wieder das Mantra der ewigen Jugend chanten.

Früher ehrte unsere Gesellschaft einen Gott der Liebe und Barmherzigkeit, indem sie sich an das Gebot: "ehre Vater und Mutter" gehalten hat. Das ist ein Gebot, das die Alten ehrt und ihnen Respekt in der Gesellschaft auch im Alter zusichert. Hatte die Gesellschaft Gott geehrt, war die Folge, dass auch die Alten geehrt wurden.
Die moderne Gesellschaft aber hat sich von Gott losgelöst und damit auch die Würde des alternden Menschen abgeschafft, aber zu dumm, wir werden alle alt!

In einer Gesellschaft wo Schönheit und Jugend die Götzen sind, darf es keine Alten geben und so fürchten wir uns vor dem Altern.

Grace4you

"Bravo Grace"
Bravo!
Du hast es genau auf den Punkt gebracht!
LG dannebrog

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 20:39

Mein Motto
Wenn ich nicht alt werden will muss ich früh sterben.
Also her mit den Falten.
Habe nur Glück das ich mit 45 noch auf 35 geschätzt werde und mein Herzallerliebster mit 63 Jahren auf 55 Jahre geschätzt wird.
Alles eine Einstellungssache denk ich mal so für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 20:37

Ja...
auch das hat was.
Auch im Alter von 95 Jahren sind Menschen stolz darauf jünger geschätzt zu werden.
Wenn man dann auch noch ganz fitt ist wäre das noch viel besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 14:56
In Antwort auf belda_12860468

Ein ungutes Gefühl beim Altern
macht einem auch die "Gesellschaft". Ich werde dieses Jahr 40. Ich gehe immer noch gern auf Rockkonzerte und ziehe irgend welche Shirts von Bands an - und nein es sind nicht die jüngeren Leute die sich daran stören. Meine Eltern oder Leute meines Alters meinen ich benehme mich nicht entsprechend....
Warum muss ich mit 40 Kostüme tragen und Klassik hören?
Wer bestimmt was ab einem gewissen "Alter" unschicklich ist?
Ich hatte nie Probleme mit dem älter werden. Leider hat mich letztes Jahr mein Mann verlassen und sich eine 9 Jahre jüngere Frau genommen.
Jetzt ertappe ich mich auch dabei, das ich denke ich kriege keinen mehr ab weil ich nicht mehr schön und begehrenswert bin....
Ich glaube das ist aber ein typisches Frauenproblem und hat was mit der Fortpflanzung zu tun. Fakt ist, das die meisten Männer in meinem Alter auf deutlich jüngere Frauen stehen. Also habe ich jetzt, seit ich allein bin, ein schlechtes Gefühl beim älter werden....

@schwesters
Genauso mache ich das auch, gehe auf Rockkonzerte und ziehe das an, was ich schon vor 25 Jahren getragen habe. Ich bin inzwischen 50 und habe allerdings nicht die Erfahrung gemacht, dass Männer unbedingt auf jüngere Frauen stehen. Im Gegenteil, ich lerne viele jüngere Männer kennen, die bei weitem nicht abgeneigt sind...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2009 um 20:55

Hallo beziehungsweise
es stimmt, mit dem älter werden ändern sich auch die Geschmäcker. Und nicht nur das, man wird für andere Themen sensibel. Es entwickelt sich eine Antenne für die Vörgänge in der Nähe des eigenen Alters. Man macht sich schonmal Gedanken, wenn jemand stirbt, der gleichaltrig ist. Es kommen eben andere Themen auf und es ist gut, wenn man sich mit Gleichbetroffenen darüber unterhalten kann.
Es ist aber auch gut, Kontakte zu anderen Generationen zu pflegen und da kann es vorkommen, dass man mit seinen ureigenen Themen nicht so gut ankommt. Da muss man flexibel bleiben und seine Offenheit für das andere behalten. Es ist gut Gleichaltrige zu haben wie es andererseits gut ist jüngere und ältere Freunde zu haben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 14:06

Concept-planb
Hallo Ihr Lieben, ich habe da was ganz tolles in stuttgart entdeckt.
Ein Coach, der Informationsabende kostenlos macht. der nächste wohl am 14.7.2009 in Stuttgart in der Friedrichsstr. 12.
Das ist echt cool, denn da wird einem richtig geholfen.
schaut mal unter www.concept-planb.de

gerade bei Ängsten eine echte Hilfe!
gruss Bibu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 17:47

Doch schon....
Doch, ich hab Probleme mit dem älterwerden. Meine schönsten Jahre hab ich an einen Mann vergeudet, der zu nichts Lust hatte. Nur für sich ! Meine Töchter sind das schönste und beste was mir passiert ist.
Bin jetzt geschieden- Anfang 40. Hab seit meinem 30, Lebensjahr, dank Seitenschläfer und Eheprobleme und Sorgen, Falten um den Mund. Sehe keinen Tag jünger aus. Owohl ich bei meinen 164 cm und 53 kg doch noch recht flott ausseh. Rauche und trinke nicht. Schlafe aussreichend. Mache Sport. Trinke aussreichend Wasser.
Keine Ahnung wie meine Freundin, die 7 Jahre älter ist als ich, das macht. Sie raucht viel, ist oft und lange unterwegs. Trinkt gerne und regelmäßig, Alkohol und hat keine ! Falten im Gesicht !!! Unglaublich ......

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2009 um 11:35

---
Ich habe keine Angst vor dem Alterungsprozess. Männer werden mit dem Alter sowieso immer schöner. Also von daher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2009 um 14:30

Obwohl ich erst 22 bin....
... glaube ich, dass fast nur junge Leute Angst vor dem Altern haben.
Ich gebe zu, dass ich selber ein bißchen Angst davor hab- aber ich glaube auch, dass diese Angst sich legt, wenn ich älter werde. Jetzt, mit meinen 22, habe ich Angst, dass ich, wenn ich 50 bin, total alt aussehe, unglücklich verheiratet bin oder sonstwas. Aber ich weiss auch, dass das alles Unsinn ist.

Alle Menschen, mit denen ich gesprochen habe (zwischen 42 und 75 Jahren), sagen, dass man mit dem Alter auch viel einfacher mit dem Altern umgehen kann und das auch nicht mehr so schlimm findet.
Meine Mutter (47) sagt zum Beispiel, dass sie in meinem Alter auch ständig was an ihrem Aussehen auszusetzen hatte, mit dem Alter ist sie auch zufriedener mit sich geworden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2009 um 9:45

...
Im Moment hab ich noch keine Angst vorm älter werden, aber vielleichte ändert sich dasja noch mit den Jahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2010 um 22:54
In Antwort auf yumi_12516855

Altern
Die Werbeindustrie hat gerade die Alten entdeckt, bzw. die "Best Ager", also die zwischen 50 und 70 Jahren. Die haben nämlich viel Geld und sind sehr zahlreich. Da ist Geld zu holen. Und ich glaube wirklich, daß die Werbung viel dazu beitragen wird, das Bild vom Altern zu ändern.
Ich bin jetzt 55 Jahre alt, natürlich sehe auch ich in den Spiegel, gerade weil ich in der Schönheitsbranche arbeite.Wenn man sich gut pflegt, nicht nur die Haut, sich fit und schlank erhält,ist man doch jung, egal wie alt man ist!!!. Und im Kopf geistig fit bleiben, das ist auch wichtig.Am Zeitgeschehen teilnehmen. Neugierig bleiben!!!
ES gibt und gab auch schon immer Menschen, die schon mit 30 Jahren alt waren.Die innere Einstellung ist wichtig.

Mir
ist alles scheiss egal . ich bin 48 ,mir gehts super,könnte gar nicht besser sein ,ich finde mich gut ,was andere von mir halten ist mir total latte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2011 um 19:49

Auch
Ich habe höllische Angst! Bei mir ist das aber krankhaft, deshalb muss ich Medikamente nehmen, weil die Angst einfach immer plötzlich da ist. Jetzt muss ich dazu allerdings etwas sagen was euch wahrscheinlich aus den Socken hauen wird: Ich bin 18 Jahre alt und seit ich 17 bin verfolgt mich die Angst davor eine Frau zu werden. Ich will am liebsten wieder kleines Kind sein und das immer bleiben, für immer. Was anderes will ich nicht. Ich hatte Selbstmordgedanken. Ich hab Depressionen, ich habe wahnsinnige Angst. Und ohne die Medikamente hätte ich mich schon längst umgebracht.
Es ist nicht so, dass ich mich alt fühle! Bitte nicht verwechseln. Sondern ich habe einfach Angst davor es zu werden! Die Zeit vergeht immer schneller ich bin gerade erst 18 geworden, nächsten Monat werde ich 19. Mein letzter Geburtstag kommt mir vor als wär er letzte Woche gewesen. Zum Teufel mit der Zeit! An manchen Tagen ist es so schlimm das ich nur noch heulen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2011 um 23:45

A little bit
ein wenig, weil ich langsamer altere als ich "müsste"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2011 um 0:55

Schubladendenken
das 'Schlimmste an der ganzen Sache finde ich das Schubladendenken in dieser Gesellschaft..kaum ist man so und so alt, hat man oder ist man so und so zu sein..dies darf man machen, dies gehört sich nicht. Mann älter als frau, ja, umgekehrt, schlecht..ständig wird man wegen seines Alters in eine Kategorie gepackt, sobald das 'Alter einmal ausgesprochen ist. Ich glaub das ist der Grund, warum viele Menschen am liebsten ihr Alter nicht verraten würden.es ist einfach wie eine Strafe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2012 um 13:55

Hmm
Der Alterungsprozess beginnt mit der Geburt....und ab 20 geht das Alter etwas schneller. Mit 30 sieht man dann schon die ersten Falten. Tja so ist das Leben eben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 13:47

Wer hat angst vor dem aterungsprozess
was willst du eigentlich sagen ??????? verstehe kein wort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 14:05

Warum ist altern ein problem
Wie alt bist du ? auf jeden fall keine 40 ! wahrscheinlich nicht einmal 30 !?

nein, sie beschweren sich nicht - sie TRAUERN um ihre verlorene jugend, die besonders frauen nicht richtig "erlebt" haben - frauen ab 40 sind unsichtbar in der heutigen gesellschaft, es dreht sich alles nur noch um äusserlichkeiten und viele frauen haben leider ihr leben lang auf dieses pferd gesetzt - es ist kein kampf gegen das alter - sondern der verzweifelte versuch wieder gesehen zu werden - niemand will für ewig jung bleiben ( wozu auch ? oh gott bewahre mich ) aber jeder mensch will GESEHEN werden- besonders frauen registrieren jetzt, dass sie als mensch nie gesehen wurden, sondern nur als mögliches sexualobjekt, dass wird ihnen jetzt plötzlich klar - und das tut verdammt weh ! und damit muss frau erstmal fertig werden - zumal für die heutigen mädchen nur noch eines zählt : wie kann ich mich noch besser als sexualobjekt präsentieren? all das, wofür ihre mütter gekämpft haben, wird ignoriert - na ja, warten wir mal ab, bis diese generation 30,40,oder 50 ist....































Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 14:28
In Antwort auf edwige_12310127

Auch
Ich habe höllische Angst! Bei mir ist das aber krankhaft, deshalb muss ich Medikamente nehmen, weil die Angst einfach immer plötzlich da ist. Jetzt muss ich dazu allerdings etwas sagen was euch wahrscheinlich aus den Socken hauen wird: Ich bin 18 Jahre alt und seit ich 17 bin verfolgt mich die Angst davor eine Frau zu werden. Ich will am liebsten wieder kleines Kind sein und das immer bleiben, für immer. Was anderes will ich nicht. Ich hatte Selbstmordgedanken. Ich hab Depressionen, ich habe wahnsinnige Angst. Und ohne die Medikamente hätte ich mich schon längst umgebracht.
Es ist nicht so, dass ich mich alt fühle! Bitte nicht verwechseln. Sondern ich habe einfach Angst davor es zu werden! Die Zeit vergeht immer schneller ich bin gerade erst 18 geworden, nächsten Monat werde ich 19. Mein letzter Geburtstag kommt mir vor als wär er letzte Woche gewesen. Zum Teufel mit der Zeit! An manchen Tagen ist es so schlimm das ich nur noch heulen könnte.

Auch
herzliches beileid - was hast du denn für werte im leben ?
nimmst du dich so wahnsinnig ernst - deine körperlichkeit, also entschuldige, aber bitte erkläre mir das - bitte, wenn ich nochmals den körper einer nicht mal 20 jährigen hätte, frau, mit meinem heutigen wissen würde ich leben, was das zeug hält - mal davon abgesehen, habe ich in deinem alter auch genau das gemacht , die sau rausgelassen - ich hab keine sek ans alter gedacht - was ist mit dir los ?????
ich sage ja, die jugend, besser gesagt, der wunderbare jugendliche körper ist an ein unreifes gehirn verschwendet.... leider, lässt sich wohl nicht ändern und in dieser kaputten gesellschaft, in der es wirklich nur noch um geld, markenklamotten, aussehen etc. geht und niemand mehr darüber nachdenken wil um was es eigentlich wirklich geht,erstaunt es mich nicht, dass du mit nicht einmal 20 angst vorm alter hast - ich empfehle dir : mach mal ein praktikum im krankenhaus oder in einem altersheim (ich bin krankenschwester und weiss wovon ich rede, deswegen macht mich dein bericht auch so ungehalten ), vielleicht kommst du dann auf den boden der realität - oder mach ein soziales jahr in indien oder afrika, da wirst du sehen, was die menschen für probleme haben : nämlich, dass sie nicht wissen, was sie morgen essen werden - sie können nicht einfach ins mcdonalds gehen - hallo - bist du noch da ?
kann sein, dass ich ein bisschen böse rüber komme, du kommst mir eben einfach nur als ein verwöhntes kind rüber, dass keinerlei not erfahren hat.
würde mich freuen, wenn du antwortest - oder willst du hier im forum nur mitleid heischen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2018 um 20:05

Hi ihr Lieben,

ich führe derzeit für meine Bachelorarbeit eine Studie zum Thema "Altern" durch und würde mich sehr freuen wenn mich einige von euch dabei unterstützen würden 

Der Fragebogen kann online auf jedem Gerät ausgefüllt werden und dauert auch nur 5 Minuten!
https://www.soscisurvey.de/einstellungzumaltern/

Ich hoffe es ist in Ordnung das hier zu posten, aber dachte mir es ist ein passendes Thema und möglicherweise interessiert es auch den einen oder anderen unter euch 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2018 um 21:11
In Antwort auf viljem_12918459

Wer hat Angst vor dem Alterungsprozess, euer Mangel an Wahrheit bereitet euch wohl sehr viel Stress?

Warum ich nicht so, wie alle anderen altere? Weil mein Alter mich nicht so sehr stört, da mir niemand sagt, was sich für mein Alter so alles gehört. Für die es sich jedoch so gehört, wie alle zu altern, die müssen mit der Zeit gehen. Das ist natürlich zu verstehen und letztendlich sogar, für sie, zum Durchdrehen. Im Gegensatz zu mir bleiben sie nun einmal nicht, immer mehr, in der Gegenwärtigkeit aller Vergegenwärtigungen stehen, weil sie nur in die Vergangenheit oder Zukunft hineinsehen.
Sie gehen den Weg der Vermoderung über die beeindruckende Mode, ihr Untergang ist einer mit geschmacklich versauernder Methode.
Doch über Geschmack kann man nun mal hervorragend diskutieren und streiten, weswegen sich die Alterungsbedürftigen gern in der Diskussionsebene ausbreiten, sie wollen nämlich überzeugend hören, was sich so gehört, um ihren eigenen Geschmack dann dadurch zu bilden, und zwar so, dass ihn niemand stört und sich niemand darüber empört, so wie unter dem Motto: Das habe ich ja noch nie gehört!"
Die äußerst geschmacklose Wahrheit hat noch niemand gehört, sodass ein jeder sich, im Falle ihres Bekanntwerdens, innerlich über sie empört, und sich so schnell wie möglich dort hinbewegt, wo man noch auf ihn hört. Ob solch ein Mensch sich wohl an seinen Alterungsprozess, den die für ihn unbewusst bleibenden sollende Wahrheit ihm macht, stört?
Wo man auf ihn hört, da geht er hin, und das immer mit der Zeit, in der Hoffnung: Es ist ja bald so weit. Wer ist denn auch schon, für die ewige Jugend, zum Geschmacksbildungsverzicht bereit.

beziehungsWEISE


Hallo Karlamaria, sehe das genau so wie du!
sehr gut dein Beitrag! Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2018 um 21:23

Ich bin siebzig und bin gesund. Was will ich mehr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen